Incom ist die Kommunikations-Plattform der Fachhochschule Potsdam mehr erfahren

Projektarchiv

Sort
Keyword
Fachgruppe
Projektarten
Alle Filter entfernen

Eingabe/Ausgabe – Projektdokumentation

Prozessorientierte Gestaltung, Coding und Physical Computing

Transl8r - Connecting bits

TRANSL8R is a chain of multilingual machines to play the Chinese whispers game with, meant to be shown in an exhibition context. It consists of four boxes. The first box listens to the visitor's message and repeats it out loud. The second box listens to the first one and translates that message into a different language. The third and fourth one each do the same (every box speaks a different language). Finally, the first box translates the message back into the original language. In an ideal case, that message would be the same as the original one, but the little mistakes of the translation engine make for a funny ending, just as in the Chinese whispers game.

HAMARE PANI (Unser Wasser)

Hamare Pani bedeutet »Unser Wasser« auf Hindi.

Ziel des Kurses war es, ein mit dem Internet verbundenes Produkt oder einen Service zu gestalten. Das Ergebnis meiner Arbeit ist ein Kooperativer Gestaltungsansatz, dessen Ziel es ist, in Slum Gegenden Ideen zur Bereitstellung sauberen Trinkwassers für alle Bewohner zu entwickeln.

Spyfy

Spyfy ist das Radio, das auf dich hört. Du musst dir nie wieder Gedanken über eine passende Playlist machen. Spyfy kümmert sich um deine Musik.

Zum Projekt Spyfy gehört eine fiktive Produktwebsite, die für das Gerät wirbt.

Dance Machine - Interactive Dance Performance

"Dance Machine" ist eine interaktive Tanzperformance.
Das Performancekonzept widmet sich der Verwandlung vom Mensch zur Maschine und geht auf künstlerische Weise der heutigen Beziehung zwischen diesen beiden auf den Grund. Dabei ist besonders wichtig, dass die Performance und nicht die Technik oder der Musiker mit seiner Musik im Vordergrund steht, denn so kann jeglicher Interpretation des Publikums Raum gegeben werden.

In fünf aus Stoff und Gummi genähte Teilmodule sind analoge Sensoren eingearbeitet, welche es der Tänzerin möglich machen durch ihre Bewegung Töne und Klänge zu erzeugen. Diese sitzen an den Beugern (Ellenborgen und Knie) der Extremitäten und können durch ein Wechselspiel der Bewegungen effekthaft beeinflusst und manipuliert werden.