Incom ist die Kommunikations-Plattform der Fachhochschule Potsdam

In seiner Funktionalität auf die Lehre in gestalterischen Studiengängen zugeschnitten... Schnittstelle für die moderne Lehre

Incom ist die Kommunikations-Plattform der Fachhochschule Potsdam mehr erfahren

?GAME DESIGN? | DOPE BLENDER | Tutorium

3D-Modellierungskurs in Blender, geleitet von Levi Kollwitz.

Jede Woche bekamen wir kleine Aufgaben und konkurrierten in der Geschwindigkeit des Modellierens. Was ziemlich interessant war.

Nachdem ich genügend Quellen zum Studieren erhalten habe. Levi Kollwitz teilte seine Fähigkeiten mit uns und versuchte, die maximale Basis zu geben. Und teilt Er nützliche Wissensquellen. Vielen Dank dafür!

Start

Erste Versuche bei Blender zu arbeiten. Die Ergebnisse der Hausaufgaben und des schnellen Modellierens, die sich meiner Meinung nach als normaler herausstellten.

Alles andere (fehlgeschlagene Experimente finden Sie in Miro.)

Mein erstes großes Projekt bei Blender.

Blender ist ein sehr großes und unglaubliches Programm, und ich beschloss, mein Wissen in Blender im Bereich eines Nodensystems von Materialien und Beleuchtung zu erweitern und mit großer Freude ein großes Scene zu erstellen, um viele weitere subtile Aspekte von Blender kennenzulernen.

Idea

Meine Idee war, einen Ort für das Spiel zu schaffen, der gut zu einer First-Person- und 2-Personen-Ansicht (Kamera) passt.

Inspiration

Zur Inspiration habe ich verwendet.

Ich habe versucht, heiß und warm zu kombinieren

Skulpturen im ROM-Stil.

Und kalte Island rockt am Strand und Vegetation aus Island. 

Und ein unvergesslicher Morgennebel.

Inspektionsvideo unten

Pipline

Indem ich eine schnelle Pipeline erstelle.

Es wurde klar, was ich brauchte:

Die Steine

Nebel

Nördliche Pflanzen

Felstextur

Textur von Steinen und Platten

Himmelstextur und HDRI (wolkig wünschenswert)

Wasser Textur

Steine ​​/ Steinstruktur

Zusätzliche Beleuchtung / Farbgebung

Kamera, Positionierungseinstellung der Kameras.

Das Relief der Erde formen

Schnelle Optimierung der Pflanzenplatzierung.

Render-Setup / für 3 Render-Stufen.

Die Einstellungen von allem verstehen / Tutoren

Einer der ersten Schritte für dieses Projekt war, dass ich die Schnittstelle etwas anders konfigurieren musste, um schneller zu arbeiten.

Beim Erstellen der Ebene habe ich die Anzahl der Polygone maximiert. Um ein hochwertiges Bodenrelief im Sculpting-Modus zu erstellen.

Als nächstes habe ich im Nodensystem eine Textur auf den Boden aufgetragen. Und für meine Seite angepasst.

Nach dem Einrichten der Kamera habe ich die Felsen importiert und die Materialien eingerichtet. (später wurde mir klar, wie einfach es sein kann)

Der Idee nach wollte ich das Gefühl vermitteln, dass das Meer hinter den Felsen liegt. Und mache eine kleine Wasserpfütze zwischen den Felsen.

Ich habe nur die Farbe geändert und die Reflexion des Materials erhöht. (und es bekam das Gefühl von Wasser) Es wurde ein Rauscheffekt hinzugefügt (damit es Wasserschlieren geben würde), aber da es keinen Wind gibt, hat dies keinen Sinn.

Dann, nach einer großen Anzahl von Versuchen, eine geeignete Wolkentextur zu finden, habe ich sie immer noch gefunden, und sie als Hintergrund gemacht und die Texturbeleuchtung Node eingeschaltet.

Dann fügte ich einige Felsen und Sand hinzu, Felsen. Es wurde klar, dass Pflanzen benötigt werden, und zwar viel, aber es braucht viel Zeit, um eine nach der anderen zu wachsen.

In den Weight Pain-Modi habe ich den zukünftigen Pflanzbereich gezeichnet und die Pflanzen importiert, indem ich im Voraus eine Sammlung erstellt habe.

Als nächstes wurde beschlossen, eine Pline zu erstellen und die Pline durch die Noise-Eigenschaft halb undurchsichtig zu machen.

Der Nebel ließ sich am einfachsten durch die Form des Würfels erzeugen und dem Material "Voume Scatter" verleihen. Sie können die Einstellungen im Screenshot sehen.

Es bleibt nur noch, die römischen Figuren zu finden und ihnen Texturen zu geben. Und ich musste das richtige Compositing machen. Das war nicht zu einfach:D

Ich möchte eine Perspektive für die Animation von Kamera, Nebel, Wind und Gras.

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.;)

Fazit

Fazit: Dies ist das legendäre Tutorial von Levi Kollwitz.

Ich bin sehr froh, dass ich ihn besucht habe und meine Komfortzone verlassen habe und begonnen habe, ein neues Programm zu studieren.

Vielen Dank Levi.

Ein Projekt von

Fachgruppe

Perspektiven und Social Skills

Art des Projekts

Keine Angabe

Betreuung

Levi Kollwitz Prof. Hermann Weizenegger

Zugehöriger Workspace

Blender | Tutorium

Entstehungszeitraum

Wintersemester 2021 / 2022