Incom ist die Kommunikations-Plattform der Fachhochschule Potsdam

In seiner Funktionalität auf die Lehre in gestalterischen Studiengängen zugeschnitten... Schnittstelle für die moderne Lehre

Incom ist die Kommunikations-Plattform der Fachhochschule Potsdam mehr erfahren

FRIDAY for Future

nur für Incom-Mitglieder

Dieser Kurs bezieht sich auf die aktuellen Diskussionen um „Fridays for Future" und dem Bestreben nach einem verantwortlicherem Umgang mit der Natur, unseren Ressourcen und der Umwelt. Die Kursteilnehmer sind aufgefordert für sich prägnante Themen und Überschriften herauszufiltern, zu diskutieren und auf kleine Arbeitsgruppen (max. 3 Personen) zu verteilen. Jede Gruppe wird daraufhin ein gewähltes Thema verdichten, verständlich auf die wichtigsten Punkte reduzieren und das Problem gestalterisch darstellen. Gleichzeitig werden Ideen und Empfehlungen zur Überwindung bzw. Eindämmung des Problems erarbeitet und aufgezeigt. Die dargestellten Inhalte sollten sich an wissenschaftlichen Diskussionen und nachweislichen Fakten orientieren, die auch als Referenz dienen werden.

Vorgehensweise: Aufgrund der derzeitigen Umstände, müssen wir auch in diesem Kurs neue Arbeitsweisen erproben. Da die Räume der FHP bis auf weiteres nicht genutzt werden können, müsst ihr euch den Arbeitsplatz zuhause einrichten. Unsere Kommunikation wird zunächst wie gewohnt über die Kursbeiträge der incom laufen. Gruppen- und Einzelkonsultationen an den Kurstagen und evtl. Gruppenvorstellung können wir dann in der Video-Konferenz erproben. Diese Arbeitsweise erfordert umso mehr Eigeninitiative und Selbstmotivation und ich werde natürlich versuchen, euch von der Ferne so gut wie möglich zu unterstützen. Lasst uns das neue Semester mit viel positiver Energie und Bereitschaft für neue Unterrichtsformen angehen.

Zu jeder Themenfindung wird eine kurze Thesis (max. 1 A4) geschrieben, bestehend aus 7 Punkten: Thema/Überschrift, kurze Problembeschreibung, Verursacher, Lösungsansätze, Ideen & Empfehlungen, Fakten/Referenzen und beabsichtigte Form der Umsetzung, die dem Kursverbund per Video vorgestellt wird. Zum optimalen Austausch zwischen Lehrendem und KursteilnehmerInnen werden die Arbeitsschritte und Ideen, Thesis als Text-Dokument, evtl. Zeichnungen, Skizzen fotografiert und Videos in einem personalisiertem Projekt in der incom regelmäßig eingestellt (Sichtbarkeit nur für TeilnehmerInnen + Lehrende).

Die Art der Darstellung, Umsetzung ist frei wählbar (Print, Film, 3D Modell), muss aber als Ergebnis für einen aussenstehenden Betrachter in Kürze erfassbar, verständlich und nachvollziehbar sein. Das Erarbeiten erfolgt selbständig mit regelmäßigen Konsultationen per Video-Konferenz.

Hinweis: Der Kurs richtet sich primär an Studienanfänger aus Kommunikationsdesign, Produktdesign und Interfacedesign.



Kursbeginn am 09. April 2021, 10:00 Uhr über Videokonferenz. Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen begrenzt.

Fachgruppe

Gestaltungsgrundlagen

11EG-P Prozess

11EG-P Elementares Gestalten - Prozess

Semester

Sommersemester 2021

Prüfungsleistung

Grundlagen für den Scheinerwerb: Arbeitseinsatz, regelmäßige Teilnahme, Ideenreichtum, Bereitschaft zur tiefgründigen Auseinandersetzung sowie eine anschauliche, prägnante, verständliche und begründete Umsetzung des Themas sind u.a. Bewertungskriterien. // Zwischen- und Abschlusspräsentation in analoger Form. // Eine Dokumentation von Themenfindung bis Umsetzung und Ergebnis wird digital erstellt und abgegeben.

Wann

Freitag, 10:00 – 15:00

Raum

LW 226

Lehrende