Incom ist die Kommunikations-Plattform der Fachhochschule Potsdam

In seiner Funktionalität auf die Lehre in gestalterischen Studiengängen zugeschnitten... Schnittstelle für die moderne Lehre

Incom ist die Kommunikations-Plattform der Fachhochschule Potsdam mehr erfahren

Human-Computer Interaction Design

nur für Incom-Mitglieder

Der Grundlagenkurs führt in die theoretischen, methodischen und gestalterischen Grundlagen der Mensch-Computer Interaktion (HCI – Human-Computer Interaction) und der verwandten Themen »Human-Centered Design« & »User Experience Design« ein.

Die Teilnehmer*innen erhalten einen umfassenden Überblick über aktuelle Theorien und Methoden zur Konzeption, zum Prototyping und zur Evaluation intuitiv bedienbarer und emotional ansprechender interaktiver Produkte, Systeme und Services. Wer sind meine Nutzer*innen? Was für Anforderungen haben sie an ein System, Produkt oder einen Service? Wie können ihre Bedürfnisse bei der System-, Produkt- oder Servicegestaltung am effektivsten berücksichtigt werden? Wie entsteht aus einer Sammlung von Ideen, Inhalten oder Funktionalitäten eine konkrete Informationsarchitektur und Navigationsstruktur für eine Website oder eine mobile Applikation? Welche Interaktionsformen sind für welche Zielgruppe und welche Nutzungssituation angemessen? Welche Usability- und UX-Guidelines gibt es für AI-, VR-, AR-Systeme oder die Mensch-Roboter-Kooperation? Wie spielen Design, Prototyping und Evaluation in agilen Entwicklungsprozessen zusammen? Welche Methoden stehen für die Bewertung von Designentwürfen und Prototypen zur Verfügung? Welche ethischen Aspekte sind bei der Technikgestaltung zu berücksichtigen und was bedeutet dies für den Entwurfsprozess.

Die Beantwortung dieser und weiterer Fragen erfolgt in Form von kompakten Vorlesungsblöcken und praxisnahen Gruppen- oder Einzelprojekten aus den verschiedenen Anwendungsdomänen der Mensch-Computer-Interaktion. Vorrangig, aber nicht ausschließlich sollen Projektideen mit Bezug zum fachbereichsübergreifenden Klima-Semester an der FHP bearbeitet werden. Um die Vision einer (nahezu) treibhausgasneutralen Gesellschaft bis zum Jahr 2050 zu erreichen, sind soziale und technologische Innovationen in allen Bereichen der Ökonomie, der Mobilität, des privaten Konsums, der Kommunikation, des Designs usw. notwendig. Benutzerzentrierte Mensch-Computer-Schnittstellen sind dabei von zentraler Bedeutung für die Akzeptanz von Systemen und Services zur CO2-Vermeidung und klimaneutralen Arbeits- und Lebensweisen.

 # Klima-Semester – Utopien der Gegenwart

Fachgruppe

Interfacedesign

12EId-MP Methoden + Prozesse

12FOId-SI Software Interface

Design Master

31LE-S Spezialisierung

Interfacedesign

21EId-P Interfacedesign als Problemlösung

Perspektiven und Social Skills

15PSs-PO-S Projektorganisation (60h)

Domäne

Semester

Sommersemester 2020

Prüfungsleistung

Projektentwicklung, -präsentation und -dokumentation.

Wann

Dienstag, 10:00 – 13:00

Raum

Haus D 106

Lehrende