Incom ist die Kommunikations-Plattform der Fachhochschule Potsdam

In seiner Funktionalität auf die Lehre in gestalterischen Studiengängen zugeschnitten... Schnittstelle für die moderne Lehre

Incom ist die Kommunikations-Plattform der Fachhochschule Potsdam mehr erfahren

Meins - Experimentelle Typografie 2. Studienabschnitt

nur für Incom-Mitglieder

Meins

Ein kleines Wort mit großer Wirkung ist das Thema unseres Seminars im Wintersemester. Meine Idee, mein Geld, mein Haus, mein Like, mein Stück von Kuchen, meine Sexualität, mein Land, mein Zuhause, meine Vorstellung, mein Freund, mein Feind - eine endlos denkbare Liste von Materiellem und Immateriellem mit vorangestelltem Possessivpronomen.

Meins.

Wir spiegeln uns in jenen Dingen, die wir um uns herum anhäufen und sammeln unsere Sicht auf die Welt und unseren Anteil an ihr in unseren persönlichen Wunderkammern. Das ist im Grunde längst bekannt, seit der Mensch sich seine erste Hütte baute und nach dem Tod seine Habseligkeiten ins Grab gelegt bekam. Interessant wird es nun allerdings in einer Zeit, in der sich die Rahmenbedingungen ändern. Wir wollen immer mehr und die Ressourcen aus denen wir schöpfen werden immer knapper. Zugleich wollen wir immer weniger, seit wir gelernt haben, daß wir nicht alles selbst besitzen müssen um darüber zu verfügen. Seit vieles schwierig zu verorten ist, wird auch undeutlicher, wo die eigene Heimat nun wirklich liegt, und wer daran teilhaben darf und wer nicht.

Wir diskutieren gemeinsam ein großes gesellschaftliches Thema und entwickeln darin kleinere, individuelle, typografische Projekte. Jedes Medium und jede Technologie ist erlaubt.

Ausserdem: Monotypie. Im Rahmen unserer wöchentlichen Treffen experimentieren wir mit der vielleicht vielseitigsten (und einseitigsten) aller Drucktechniken. Die Monotypie kann auf sehr unterschiedliche Weise entstehen, ihre Auflage ist aber immer: „eins“. Vielleicht ist das der Grund, warum sie im Auflagen- und Reichweitenverliebten Design bislang kaum eine Rolle spielte. In Zeiten der unbegrenzten digitalen Reproduzierbarkeit ist das allerdings keine Ausrede mehr. Wir werden uns also die Hände schmutzig machen.

Ausserdem wird, im kleinen Team, das Buch zu Julia Pastrana aus dem vergangenen Semester fertiggestellt.

Ein Seminar für Studierende nach dem Kolloquium und für maximal 15 Teilnehmer.

II/1 Modul Entwurf/Fachvertiefung Kommunikationsdesign, WP, Credits: 10
21FVKd-TY Typografie:
(2.111 alte Studienordnung)
Dienstag 10.00-14.00, Raum D 226
Prof. Sven Völker

Fachgruppe

Kommunikationsdesign

21FVKd-TY Typografie

Semester

Wintersemester 2018 / 2019

Raum

D 226

Lehrende