Incom ist die Kommunikations-Plattform der Fachhochschule Potsdam

In seiner Funktionalität auf die Lehre in gestalterischen Studiengängen zugeschnitten... Schnittstelle für die moderne Lehre

Incom ist die Kommunikations-Plattform der Fachhochschule Potsdam mehr erfahren

Frag mal KIARA_

Hi, ich bin KIARA_ entwickelt um Dir zu helfen, wenn Du Dich mal nicht entscheiden kannst. Mit maschinellem Lernen und Facescan kann ich Gesichtsmerkmale erkennen und analysieren, und Dir Vorschläge geben, die auf Deine Präferenzen und Persönlichkeit zutreffen könnten.

project_KIARA_head.gifproject_KIARA_head.gif

→ㅤWas ist Augmented Reality (AR)?

Bei Augmented Reality (abgekürzt AR) wird die reale Umgebung des Nutzers mit computergenerierten Informationen überlagert. Im Vergleich zu VR steht die reale Umgebung im Fokus der Nutzerwahrnehmung. Hier werden digitale Informationen der realen Welt überlagert.

→ㅤWas ist SparkAR?

Spark AR ist ein Augmented-Reality-Entwicklungs-Kit von Facebook, mit dem Entwickler AR-Erlebnisse erstellen und in sozialen Medien, wie Instagram und Facebook, veröffentlichen können. Es ermöglicht die Erstellung von effektvollen Filtern in AR für das Smartphone in Echtzeit.

sparkAR_facebook_was_ist_sparkAR.gifsparkAR_facebook_was_ist_sparkAR.gif

→ㅤDie Entscheidung

Eine Entscheidung zu treffen kann schwierig sein, da es oft mehrere Möglichkeiten gibt und jede ihre eigenen Vor- und Nachteile hat. Zudem können emotionale oder psychologische Faktoren wie Angst oder Unsicherheit, die eigene Entscheidungsfindung beeinträchtigen.

→ㅤGesichtsmerkmale

Gesichtsmerkmale und -ausdrücke können viel über eine Person verraten. Augenbrauen zum Beispiel können bei Erstaunen hochgezogen werden, bei Ärger zusammengezogen und bei Angst nach unten gezogen werden. Ein Lächeln kann Freude oder Ironie signalisieren, während eine dünne Lippen Linie auf Abneigung hindeuten kann. Eine gerunzelte Stirn kann Unsicherheit oder Besorgnis ausdrücken. Während manche Aussagen offensichtlich sind, können andere komplexer und subtiler sein und es erfordert eine genaue Beobachtung und Interpretation.

→ㅤIdeation

Mit SparkAR möchte ich einen Facefilter gestalten, welches Nutzer:innen hilft, Entscheidungen zu treffen, indem dieser ihnen einfache Vorschläge per „Zufallsprinzip“ unterbreitet.

Gibt es denn Zufälle? 

Parameter von Mundöffnungen, Lächeln, Pupillengrößen (Eye-Tracking) können durch Facetracking gemessen werden. Diese Parameter könnte man so interpretieren, um den Zufallsprinzip zu beeinflussen, um somit die Auswahl von KIARA_ steuern.

→ㅤKIARA_ entscheide du für mich!

KIARA_ muss sich nicht auf „Was soll ich Studieren?“ begrenzen…

Was esse ich heute?

Welche Brille passt am besten zu mir?

Wie trage ich heute meine Haare?

Was schaue ich heute für eine Serie/Film?

etc…

Genau wie Du sehen kannst, ob jemand gerade traurig oder fröhlich ist, kann KIARA_ durch Gesichtserkennung Dir als FILM oder SERIE eine Komödie oder einen Drama vorschlagen, wenn Du traurig aussiehst oder gerade lächelst.

→ㅤWorkflow / Gestaltungsideen

{ form follows function } Ohne mir zu viele Gedanken über das Design zu machen, habe ich zuerst mit der Funktionalität von KIARA_ begonnen und die Variablen mit Platzhalter-Karten befüllt.

234232.jpg234232.jpg

*beep* boop* beep* …wenn eine Farbe eine Emotion ergibt, ergibt eine Emotion für KIARA_ eine Zahl. - Lächelt der/die Nutzer:in steuere ich Placeholder 4 an.

ideas.jpgideas.jpg

Artboard 3@4x.pngArtboard 3@4x.png

→ㅤPatch Editor

1@4x.png1@4x.png
2@4x.png2@4x.png

→ㅤPatch Editor "KI"- Version

Theorie/Umsetzung: 

Hier werden Gesichtsmerkmale von Dir gelesen und analysiert. Mundwinkel, Mundöffnungen, Pupillengröße, Augenbrauen-Bewegungen, Wangen, Gesichtsproportionen etc. sind Indizien für das Ergebnis, was KIARA_  Dir als Ergebnis ausgibt.

Jede Branch oder Abzweigung wird von jedem Index, Faktoren, &§$%!)= beeinflusst.

*Aktuell beruht sich dies auf Spekulationen und Einschätzungen von Mir und könnte mit weiteren Nutzerstudien ausgebaut und weiterentwickelt werden.

Screenshot 2023-01-12 131611.jpgScreenshot 2023-01-12 131611.jpg

→ㅤGestaltung / Was soll ich Studieren?

Gestaltung: Usecase - Was soll ich Studieren? - Damit KIARA_ eine „gute“ Entscheidung für Dich treffen kann, müssen diese Variablen gestaltet und eingepflegt werden. Hier habe ich mich an den Vorgaben der FH;P gehalten und mich an deren „CI“ Corporate Identity orientiert.

Screenshot 2023-01-11 154346.jpgScreenshot 2023-01-11 154346.jpg
entwürfe.jpgentwürfe.jpg

→ㅤFinal_of_Final_of_Final

1231212121212.jpg1231212121212.jpg
final123.jpgfinal123.jpg

Probleme:

Durch die Gestaltung in der AR-Ebene, war es manchmal sehr schwer die richtige Schriftgröße, Positionierung und Ausrichtung des Textes zu finden. Ich habe bewusst darauf geachtet, dass das Design „clean“ bleibt und Nutzer:Innen gut erkennen können, was auf den Karten abgebildet wird. Mit Transparenzen möchte ich die Räumlichkeit ein wenig hervorheben.

ausprobieren, ausprobieren, ausprobieren, ausprobieren...

Anders als bei Webdesign, frage ich mich, gibt es für die Gestaltung in der AR-Ebene - Vorgaben? oder Richtlinien?

KIARA_was_soll_ich_studieren_.gifKIARA_was_soll_ich_studieren_.gif

Man sieht es nicht aber sie macht und tut... *beep *boop *beep

→ㅤFazit

Die Möglichkeiten Gesichtserkennungen zu nutzen um Entscheidungen/Vorschläge für Nutzer:innen zu „generieren“ ist in meinen Augen grenzenlos. In diesem Projekt habe ich gelernt, inwiefern Facefilter eingesetzt werden können und auch nicht nur für/mit dem Aspekt der Unterhaltung. Im Allgemeinen war der AR-Einführungs-Kurs sehr lehrreich und einen großen Dank an Ricardo Meyer für die Betreuung.

Ein Projekt von