Incom ist die Kommunikations-Plattform der Fachhochschule Potsdam

In seiner Funktionalität auf die Lehre in gestalterischen Studiengängen zugeschnitten... Schnittstelle für die moderne Lehre

Incom ist die Kommunikations-Plattform der Fachhochschule Potsdam mehr erfahren

Volle Möhre, alles Banane – Markenentwicklung für Obst- und Gemüsesäfte.


Volle Möhre, alles Banane – Markenentwicklung für Obst- und Gemüsesäfte.


In Zusammenarbeit mit dem Kooperationspartner TSI wurde in dem Kurs eine Dachmarke für Frucht- und andere Säfte entwickelt. Weiterführend konnten „Submarken“ für Unterteilungen im Sortiment ergänzt werden. (z.B. vegan für Gemüsesäfte, Premium für Direktsäfte, Klassik für
100% Säfte, Nektar...etc.). Die Konzeption & Umsetzung (Name, Logo, Claim, Verpackungsdesign) fand in einem Kurs-internen Wettbewerb statt, indem am Ende eine fertige Marke dem Auftraggeber präsentiert wurde. Für ein einheitliches und unverwechselbares Design, waren neben illustrativen und/ oder grafischen Lösungen für Logo, Key Visual und Packaging, auch kreativ-sprachliche Fähigkeiten (Naming, Sloganentwicklung) und strategische Überlegungen (Marktanalyse, Positionierung) gefordert.


Abgaben:

 Zwischen- & End-Präsentation, DIN A1 Plakat im Hochformat, digital- HD 1280 x 720 Px (Querformat) und Inkom-Dokumentation

Im Verlauf stelle ich nun meine Entwurfsentwicklung und Umsetzung für eine Saftmarke vor.

1. BRIEFING / RECHERCHE

Eine ausführliche Vorarbeit bzw. Recherche ist unerlässlich für die Entwürfe und letztendlich für das Design-Ergebnis. 

[…*] Zitat Homepage TSI: Besser und teuer, das kann jeder, schlechter und billig erst recht. Besser und günstig, das ist TSI.

 *Quelle: https://www.tsi.de/das-sind-wir/



Aus dem BRIEFING mit dem Kooperationspartner TSI:



„Wie wir es wollen? Kreativ, innovativ und durchdacht! Ein durchdachtes Konzept mit einer mitreißenden Geschichte, die eine breite Masse erreicht. Mit Liebe zum Detail und eine ausgearbeitete, „markttaugliche“ Marke, die Werte und Emotionen transportiert. Unter einer beständigen Dachmarke soll außerdem mit passenden Submarken die Möglichkeit für ein stetig wachsendes Sortiment gewährleistet werden.“

Unter Berücksichtigung der Wünsche des Kooperationspartner TSI, ist es gleichzeitig wichtig sich auf dem Markt umzuschauen und herauszufinden, wie vergleichbare Marken kommuniziert werden.

Bevor eine Marke umgesetzt werden kann, sind jedoch viele Faktoren zu beachten wie z. B. die Verfügbarkeitsprüfung, Schutz und Durchsetzung der Rechte, der richtige Markenname, Online-Kanäle überwachen, Zielgruppe definieren und einen Wiedererkennungswert schaffen.

 Die Antworten auf „drei elementare Fragen“ liefern die Basis für ein eigenständiges Markenprofil und die Grundlage für die Entwicklung einer Dach-Marke:



01 Wofür steht meine Marke?



02 Was macht meine Marke attraktiv für sämtliche Kundentypen und -gruppen?
 Bietet meine Marke das, was vom Markt und damit von den Kunden gewollt wird?



03 Wodurch grenzt sich meine Marke ab bzw. hat meine Marke ausreichend Abgrenzung zum Wettbewerb?

2. UMSETZUNG / „NAMING“

„Frukost“ = Frühstück, Früchte / fruits + köstlich, Kost, kostbar…



Voller Genuss mit voller Energie in den Tag! 

Das ist Frukost!

Sich morgens träge und kraftlos ins Büro oder zur Arbeit schleppen? Das muss nicht sein! 
Bei meiner Umfrage: zu welcher Gelegenheit meine Freunde und/oder Umfeld Saft trinken, haben die meisten geantwortet, dass Sie am liebsten oder häufigsten Saft zum Frühstück trinken.



Das Frühstück ist die erste und wichtigste Mahlzeit des Tages. Gemeinsam mit Familie oder Freunden, genießt man morgens am Tisch einen Moment der Ruhe, bevor der stressige Alltag beginnt. Doch nicht immer hat man die Zeit, gemütlich und ausgiebig zu frühstücken. Mit einem Glas frischen Saft tankt man am besten und schnellsten Kraft für bevorstehende Abenteuer und startet voller Energie in den Tag.

2.1 WORT-BILD-MARKE

Bei der Konzeption des Logo-Designs, habe ich visuell auf ein modernes und verspieltes Erscheinungsbild geachtet, das als Wort-Bild-Marke die Thematik bildhaft aufgreift.

Beim Entwurf war mir besonders wichtig, dass das Logo einen Wiedererkennungswert hat und auf allen Verpackungs-Flächen, ob groß oder klein, adaptiert werden kann und gut lesbar ist.

Der Kreis, als Trägerform, bietet der Wort-Bild-Marke genügend Raum. Gleichzeitig schafft diese Form Flexibilität in der Positionierung und setzt sich vom Untergrund ab.

Bei meiner Schrift-Auswahl, wollte ich eine lebendige Font wählen, die modern ist und zudem Flüssigkeit ähnelt. In Kombination mit der Frucht in dem Wecker und dem Marken-Namen wirkt das Logo im Gesamten sehr dynamisch und lebendig.

3. KEY-VISUAL / FARBE & FORM

In meinem Entwurfs-Prozess habe ich mich bewusst für eine illustrative Lösung entschieden, um mein Design von vergleichbaren Produkten mit langweilig, fotografischen Darstellungen abzugrenzen.

Hierbei setze ich auf bunte Farbwelten mit Früchten, die je nach Sorten unterschiedliche Farbtöne haben. Bunte, knallige Töne wirken frisch und modern und sollen den Appetit anregen.

4. ENTWURF / PROTOTYP

Ich habe mich jeweils für zwei Produktreihen entschieden:



**FRUKOST 100 % DIREKTSAFT

**

Diese Produktlinie steht für unvergleichlichen Fruchtgenuss mit höchster Qualität. Fruchtsorten wie Apfel, Orange und buntes Obst sind beliebte Klassiker und werden zu 100 % aus Früchten gewonnen und anschließend direkt verarbeitet. Die saftigen Premium-Produkte sind ein täglicher Genuss für Jeden, der morgens voller Energie in den Tag starten will.



ZIELGRUPPE: von jung bis alt



FRUKOST 100 % DIREKTSAFT gibt es in verschiedenen Sorten, wie buntes Obst, Apfelsaft und Orangensaft



**FRUKOST MIXED

**

Diese Produktlinie steht für die Freude am Leben und pures Trinkvergnügen.
 Alle Sorten präsentieren sich in bunten, knalligen Farben als eine bunte Kombination aus exotischen und heimischen Früchten. Die Produkte von FRUKOST MIXED spiegeln insbesondere das bunte Lebensgefühl junger und moderner Konsumenten wider, die neugierig auf Abenteuer sind.



ZIELGRUPPE: von jung bis alt



FRUKOST MIXED gibt es in verschiedenen Sorten, wie Zitrone–Wassermelone, Karotte–Erdbeere oder Ananas–Kirsche und mehr…

5. FAZIT / REFLEXION

Rückblickend habe ich mir von dem Kurs und meiner Leistung mehr erwartet. Wie schon vorab erwähnt, stellt die Entwicklung einer Marke ein umfangreiches und 
komplexes Thema dar. Bevor eine Marke umgesetzt werden kann, sind viele Faktoren wie z. B. die Verfügbarkeitsprüfung, Schutz und Durchsetzung der Rechte, der richtige Markenname, Markt-Recherche, Zielgruppe und Wiedererkennungswert etc. zu beachten.

 Es ist mir nicht leicht gefallen den Wünschen des Kooperationspartners gerecht zu werden und gleichzeitig meine Ideen und Vorstellungen zu vereinen. Obwohl es wöchentliche Feedback-Runden gab, habe zwischendurch konstruktive Struktur vermisst, um voranzukommen. Letztendlich bin ich dennoch mit meinem Ergebnis zufrieden und profitiere von dieser Erfahrung.

Ein Projekt von

Fachgruppe

Kommunikationsdesign

Art des Projekts

Studienarbeit im Hauptstudium

Betreuung

Iven Sohmann

Entstehungszeitraum

Wintersemester 2018 / 2019

Keywords