Incom ist die Kommunikations-Plattform der Fachhochschule Potsdam

In seiner Funktionalität auf die Lehre in gestalterischen Studiengängen zugeschnitten... Schnittstelle für die moderne Lehre

Incom ist die Kommunikations-Plattform der Fachhochschule Potsdam mehr erfahren

Sounds of Taipei

Ein Semesterprojekt an der NTUT in Taiwan

Im letzten Semester hatten wir die Möglichkeit an der NTUT (National Taipei University of Technology) ein Auslandssemester im Programm „International Program for Interaction Design and Innovation“ zu verbringen.

Im Folgenden möchten wir unsere Ergebnisse aus dem Kurs „Special Topics on Interactive Media Design (II) – Smart Cities“ bei Prof. Ryan Wang vorstellen.

Website

Zu Beginn des Semesters wurde uns die Aufgabe gestellt, unsere neue Umgebung nicht nur visuell zu erkunden, sondern auch eine besondere Aufmerksamkeit auf die Geräusche der Stadt zu legen. Diese Klänge sollten aufgenommen und dann in einem Medium unserer Wahl visualisiert zu werden. Wir waren der Meinung, dass die nützlichste Lösung dafür eine Website ist, die eine Karte mit den gesammelten Sounds und deren Standorte anzeigt. Die Sounds wurden drei Kategorien zugeordnet, um zwischen Stadt-spezifischen, Orts-spezifischen, und Event-spezifischen Klängen zu unterscheiden. In einem nächsten Schritt wurde ein Tag- und ein Nachtmodus implementiert, durch den immer nur die Sounds der jeweiligen Tageszeit angezeigt werden. Fotos der jeweiligen Orte sollen das Gehörte noch einmal untermalen.

preview screenshot
Zur Website · Zum Code auf Github

Game

Im weiteren Verlauf des Kurses fragte uns Prof. Wang, ob wir bereit wären, an einer Soundscape-Konferenz teilzunehmen und dort unsere Ergebnisse zu präsentieren. Mit einem Publikum, das aus Expert*innen auf diesem Gebiet besteht, wollten wir noch einen Schritt weiter als die Website gehen und einen interaktiveren Zugang ermöglichen.

So entstand ein ein VR-Konzept, mit dem man Orte auf immersive Weise erleben kann. Während man auch hier die auf einer Karte verorteten Sounds erkunden kann – ähnlich wie auf der Website – kann man nun die Klänge gepaart mit 360°-Videos genießen. Auf diese Weise fühlt es sich fast so an, als wäre man tatsächlich da, mit der Freiheit, überall hin zu schauen, wo man möchte. Dies ist eine enorme Verbesserung gegenüber der, auf unserer Website zur Verfügung gestellten, einzelnen (statischen) Fotos.

Darüber hinaus sollte der Sound selbst noch stärker in den Vordergrund gestellt werden. Bei unserem Sound-Matching-Spiel ist der/die Spieler*in aufgefordert, eine Klanglandschaft ihrer richtigen visuellen Umgebung zuzuordnen. Dabei hört man zunächst nur den Klang eines unbekannten Ortes, während man noch nichts sieht. Dies gibt der Phantasie Raum sich vorzustellen, von welchem Ort dieser Klang entstammen könnte. Das Spiel präsentiert dann verschiedene Umgebungen, die hin und her geschaltet werden können.

Konferenz

Ein paar Studierende des Kurses hatten die Möglichkeit, das VR-Spiel auf der „Soundscape Conference“ des „International Symposium on Grids & Clouds 2019“ (ISGC 2019) am 1. April 2019 zu präsentieren. Unter den Teilnehmer*innen war auch Prof. Bryan Pijanowski, der einen eindrucksvollen Vortrag über seine Arbeit und die von ihm rund um den Globus gesammelten Daten, hielt. Er zeigte sich beeindruckt von unserem VR-Prototypen, woraufhin sich eine Gespräch über eine mögliche Zusammenarbeit an dem Projekt ergab.

Field Trip

Teil des Kurses war außerdem, den Besuch der Studierenden des Masterstudiengangs Urbane Zukunft von der FH Potsdam vorzubereiten und zu begleiten. Wir trafen sie in Hong Kong und reisten mit ihnen weiter nach Shenzhen, China und von da aus nach Taiwan mit Stopps in Taipei, Kaohsiung und Tainan. Auf der Reise hatten wir viel Programm, das uns unter anderem an die PolyU-Universität in Hong Kong, das Social Innovation Lab, Greenpeace East Asia und das Deutsche Institut in Taipei, als auch an die Design School of National Cheng-Kung Universität in Tainan führte.

Report

Zum Ende des Semesters sollten wir unsere Erfahrungen in Taipei in Hinsicht auf „Smart Cities“ in einem Report zusammenfassen und veröffentlichen.

medium artikel
Zum Medium-Artikel

Fachgruppe

Interfacedesign

Art des Projekts

Studienarbeit im Hauptstudium

Entstehungszeitraum

Sommersemester 2019

Keywords

Noch keine Kommentare