Incom ist die Kommunikations-Plattform der Fachhochschule Potsdam mehr erfahren

Ubiquitous TV · Der neue Tatort

Ubiquitous TV · Der neue Tatort

Chancen und Herausforderungen von Second Screen Anwendungen im deutschen Fernsehen

Die Art und Weise, wie wir Fernsehen erleben, hat sich innerhalb der letzten Jahrzehnte grundlegend verändert. Nicht nur auf technischer Ebene, sondern auch gesellschaftliche Aspekte haben unseren Konsum beeinflusst. Durch den Einzug digitaler Mobilgeräte kommt ein weiterer Aspekt des Medienkonsums hinzu.

Hauptaugenmerk der Bachelorarbeit liegt auf der kritischen Auseinandersetzung von sogenannten Second Screen Anwendungen und die daraus resultierende Beeinflussung des Rezipienten. Hierbei soll untersucht werden, welche Chancen sich für die additionale Verwendung neuer Medien ergeben und welche Herausforderungen es in Bezug auf das heimische Fernseherlebnis zu meistern gilt. Sowohl die technische Entwicklung neuartiger Fernsehgeräte als auch die Hinzunahme externer Geräte bieten neue Möglichkeiten, Themen wie Storytelling, Storyline, Nutzerstandort und -interaktion neu zu betrachten.

Vor dem Hintergrund der resultierenden Ergebnisse wurde eine mögliche Alternative zum virtuellen TV-Erlebnis am Beispiel des Tatort entwickelt und ausgearbeitet.

Ein Projekt von

Art des Projekts

Bachelorarbeit

Betreuung

Prof. Constanze Langer Prof. Dr. Frank Heidmann

Zugehöriger Workspace

APPLAUS⁹ Ausstellerworkspace

Entstehungszeitraum

Wintersemester 2013/2014