Incom ist die Kommunikations-Plattform der Fachhochschule Potsdam

In seiner Funktionalität auf die Lehre in gestalterischen Studiengängen zugeschnitten... Schnittstelle für die moderne Lehre

Incom ist die Kommunikations-Plattform der Fachhochschule Potsdam mehr erfahren

SOFT_SPACES

In dem Seminar „soft spaces“ geht es um das Erforschen und die experimentelle, konzeptuelle, wie auch theoretische Auseinandersetzung von räumlichen Strukturen mit „soft materials“ jeglicher Art.

PRJCT_B

IMG_0012.JPGIMG_0012.JPG
IMG_0017.jpgIMG_0017.jpg
IMG_0013.jpgIMG_0013.jpg
IMG_0031.jpgIMG_0031.jpg
IMG_0009.jpgIMG_0009.jpg
IMG_0030.JPGIMG_0030.JPG
IMG_0019.JPGIMG_0019.JPG
IMG_0037.jpgIMG_0037.jpg
IMG_0044.jpgIMG_0044.jpg
IMG_0028.jpgIMG_0028.jpg
IMG_0040.jpgIMG_0040.jpg

PRJCT_B ist ein Kapuzen-Poncho, der im Schnittmuster einer Fledermaus ähnelt. Der Poncho soll ein Gefühl der Aufgehobenheit und des Wohlbefindens verkörpern. Gleichzeitig soll er den Aspekt der Abkapselung beinhalten, der zu jeder Zeit durch die vorhandene Kapuze ermöglicht wird. 

In gewisser Weise lässt die Kapuze einen Fokus zu. 
Vorwärts zu gehen - ohne auf Außeneinwirkungen achten zu müssen. Sinnbildlich war dieser Fokus für mich, im Leben voranzugehen und nicht immer zurückblicken zu müssen. Zufrieden zu sein mit dem, wer man ist - und sich zugleich nicht von bereits geschehenden Dingen ablenken zu lassen.

Dieses Projekt entstand in Bearbeitung der Aufgabe „A Temporary Home“ - eine Behausung aus soften Materialien für eine Person in der gewählten Technik des Webens.

SoftSpaces_Doku_PRJCT_B.pdf PDF SoftSpaces_Doku_PRJCT_B.pdf

Into_Vibrations

8ecaabf0-a330-4808-85ea-8ba73540df8e.jpg8ecaabf0-a330-4808-85ea-8ba73540df8e.jpg
1ffe673c-cde9-4ef2-b6aa-16cd9afeb01b.JPG1ffe673c-cde9-4ef2-b6aa-16cd9afeb01b.JPG
24bfe2f5-202b-461c-92f8-26d80f593d8f.JPG24bfe2f5-202b-461c-92f8-26d80f593d8f.JPG
c027516e-dc8d-485b-88b3-f1992670519d.JPGc027516e-dc8d-485b-88b3-f1992670519d.JPG
B851D5DF-A35C-4452-9D90-D4FAC5463088.JPGB851D5DF-A35C-4452-9D90-D4FAC5463088.JPG

Into Vibrations. Sounds and vibrations are there the whole time, we can hear them and / or feel them, but how can we make them visible? Whoever inhabits our room will feel surrounded by sounds, even in complete silence. The patterns of the walls give the sensation of movement and sound. We used the technique of weaving in a new context, creating our own materials out of recycled dyed sheets. For into vibrations we got inspired by Studio Bertjan Pot and the Latin American Molas.

SoftSpaces_Doku_Into_Vibration.pdf PDF SoftSpaces_Doku_Into_Vibration.pdf

Ein Projekt von

Fachgruppe

Produktdesign

Art des Projekts

Studienarbeit im Grundstudium

Betreuung

foto: Prof. Silvia Knüppel foto: Samira Akhavan

Zugehöriger Workspace

soft spaces

Entstehungszeitraum

Sommersemester 2022