Incom ist die Kommunikations-Plattform der Fachhochschule Potsdam

In seiner Funktionalität auf die Lehre in gestalterischen Studiengängen zugeschnitten... Schnittstelle für die moderne Lehre

Incom ist die Kommunikations-Plattform der Fachhochschule Potsdam mehr erfahren

Satzwerkstatt Workshop

Diese Dokumentation zeigt die Ergebnisse und Erlebnisse des we.print Intensiv-Workshops in der Textsatzwerkstatt.

№ 1 DIE GRUNDLAGE

Wir arbeiteten mit modularen Systemen. Die Grundformen dieses Systems bestanden aus Quadraten, Kreisen und Dreiecken, die jeweils weiter halbiert, geviertelt, geachtelt usw. wurden.

Wenn man die Module also anschaut, wird die Farbe nur auf den graue Pappflächen aufgetragen, der Rest bleibt freier Weißraum auf dem Papier.  Ich entschied mich diesen Weißraum als Stilmittel für erste Buchstaben zu nutzen, denn es entstanden dabei für mich spannendere, charakteristische Elemente, die man nicht mit den gegebenen Formen kreieren konnte.

1skizze.jpg1skizze.jpg
a.jpga.jpg
b.jpgb.jpg
c.jpgc.jpg
D.jpgD.jpg
dd.jpgdd.jpg
e.jpge.jpg
f.jpgf.jpg
ff.jpgff.jpg
i.jpgi.jpg
j.jpgj.jpg
l.jpgl.jpg
m.jpgm.jpg
n.jpgn.jpg
p.jpgp.jpg
r.jpgr.jpg
rr.jpgrr.jpg
u.jpgu.jpg

№ 2 DAS ARBEITEN IN DER WERKSTATT

Während ich arbeitete, filmte ich für meine soziale Medien den Prozess des Druckens in der Werkstatt, wobei das hier entstand.  Hier sieht man gut wie ich vorgegangen bin.

Ich arbeitete mit zwei der drei Pressen, die es in der Textsatzwerkstatt gibt: Die Abziehpresse und die Kniehebelpresse.

Bei der Abziehpresse mussten alle Module fest sitzen und durften nicht verrutschen, was mir einige Male passierte bis ich den Dreh raus hatte schneller und großflächiger alles festzuziehen. 

An der Kniehebelpresse war das nicht ganz so wichtig und es fiel leichter mehrere gute Drucke eines Motivs zu machen.

IMG_4701.jpgIMG_4701.jpg
IMG_4704.jpgIMG_4704.jpg
IMG_4699.jpgIMG_4699.jpg
IMG_4662.jpgIMG_4662.jpg
IMG_4665.jpgIMG_4665.jpg
IMG_4686.jpgIMG_4686.jpg
IMG_4715.jpgIMG_4715.jpg

№ 3 WAS HABE ICH GELERNT ?

So simple erscheinende modulare Systemen kombiniert mit dem Jahrtausend alten Handwerk des Textsatzes ist eine ziemlich spannende Angelegenheit. Ich habe diesen Workshop für mich zum Ausprobieren und Experimentieren genutzt und es hat gut getan sich eine Woche lang intensiv  auf eine Sache (in dem Fall modulare Typografie) zu konzentrieren.

Das rege Treiben in der Werkstatt hat mich sehr motiviert und handwerklich zu arbeiten ebenso. Ich wollte, seit wir als Erstis rumgeführt wurden, in diese Werkstatt und freue mich sehr, dass sie jetzt wieder ganz offiziell in Betrieb genommen wird.

Ein Projekt von

Fachgruppe

Werkstattpraxis

Art des Projekts

Studienarbeit im Grundstudium

Betreuung

foto: Prof. Christina Poth foto: Felix Walser

Zugehöriger Workspace

we.print [modular typography]

Entstehungszeitraum

Sommersemester 2022