Incom ist die Kommunikations-Plattform der Fachhochschule Potsdam

In seiner Funktionalität auf die Lehre in gestalterischen Studiengängen zugeschnitten... Schnittstelle für die moderne Lehre

Incom ist die Kommunikations-Plattform der Fachhochschule Potsdam mehr erfahren

Vom Zeichen zur Marke - Redesign der Marke Seitenbacher

Vom Zeichen zur Marke - Redesign der Marke Seitenbacher

Projektdokumentation des Kurses Vom Zeichen zur Marke bei Prof. Matthias Beyrow im Sommersemester 2021

Was soll Seitenbacher ausstrahlen?

Bevor ich mit den ersten Entwürfen begonnen habe, habe ich mir zuerst einmal die Frage gestellt, was ich mit dem Redesign von Seitenbacher bewirken möchte. 

Die Marke soll etwas Persönliches ausstrahlen und weiterhin mit der Natur oder etwas Natürlichem verbunden werden. Des Weiteren sollen die Produkte aber auch eine hohe Qualität ausstrahlen.

Markenzeichen

Um dieses Vorhaben umzusetzen, habe ich mich zuerst um das Markenzeichen gekümmert. 

Dabei probierte ich verschiedene Schriftarten aus, die für mich den Hand-Made Charakter, aber eben auch eine gewisse Tradition ausstrahlten.

Außerdem verbrachte ich am Anfang viel Zeit mit der Gestaltung des Markenzeichens, bis ich bemerkte, dass sich diese schlecht in meinen restlichen Entwurf mit integrieren lassen und zu viel Platz einnehmen. Deshalb entschied mich letztendlich für eine Wortmarke.

Bei der final gewählten Schriftart handelt es sich um die Merengue Script.

Entwürfe

Nachdem ich mich für das Markenzeichen entschieden habe, begann ich mit den ersten Entwürfen der Müslis.

Als Kontrast zum Markenzeichen entschied ich mich für die Schrift Interstate, da sie eine große Schriftfamilie hat, ein reduziertes Schriftbild aufweist und auch in einer kleiner Schriftgröße noch gut lesbar ist.

Farben

Farblich wollte ich das Markenzeichen in einem Grünton mit weißer Schrift beibehalten. Jedoch war mir der Originalton von Seitenbacher zu grell. Deshalb entschied ich mich für einen dunklen Grünton, der sehr natürlich aussieht.

Im Kontrast dazu wollte ich dann die verschiedenen Sorten mit helleren, grelleren Farben hervorheben, sodass sie einfach unterschieden werden können.

Das Markenzeichen ist bei jedem Produkt um 90 Grad gedreht. Dies bewirkt einen Wiedererkennungswert der Marke.

Müsli

Für die Sorten habe ich mich dafür entschieden nochmals die Schrift Merengue Script zu verwenden. Dadurch hebt sich die Sorte vom Rest der Schrift ab und die Sortenbezeichnung sticht direkt ins Auge. Die Unterscheidung zwischen den Sorten wird ebenfalls nochmal durch die Farben verstärkt. 

Informationen zu den Zutaten und Inhaltsstoffen sind dagegen auf einem weißen Hintergrund angeordnet und rücken dadurch visuell in den Hintergrund. 

Die Müsli Nummern sind als Störer in der rechten oberen Ecke angeordnet.

Öle und Riegel

Um eine Familienähnlichkeit herzustellen, wurde die Anordnung auf die Verpackungen von Ölen und Riegeln angepasst.

Slides

Poster

Fazit

Der Kurs war sehr informativ und ich durch die Videos hatte ich immer wieder Zugriff auf die Informationen und konnte noch einmal reinhören. 

Auch die Erstellung der Videos als Präsentationsform fand ich sehr gelungen. Durch die begrenzte Zeit mussten die Informationen kurz und kompakt mitgeteilt werden. Dadurch blieb es bis zum Ende interessant. 

Anfangs viel mir die Erstellung der neuen Verpackungen sehr schwer und ich musste erst einmal viel ausprobieren, um ein Design zu finden, das sowohl für die Müslis, als auch für die Öle und den Riegel funktioniert. Aber jetzt bin ich sehr zufrieden mit dem Endergebnis.

Video

Ein Projekt von

Fachgruppe

Kommunikationsdesign

Art des Projekts

Keine Angabe

Zugehöriger Workspace

Vom Zeichen zur Marke … am Beispiel „Seitenbacher“

Entstehungszeitraum

Sommersemester 2021