Incom ist die Kommunikations-Plattform der Fachhochschule Potsdam

In seiner Funktionalität auf die Lehre in gestalterischen Studiengängen zugeschnitten... Schnittstelle für die moderne Lehre

Incom ist die Kommunikations-Plattform der Fachhochschule Potsdam mehr erfahren

MotionBasis 10: Bewegte Typographie

Dokumentation der Ergebnisse aus dem Kurs Motion Basis 10: Bewegte Typographie im Wintersemester 2020/21.

Motion Poster

Durch das Anzeigen des Inhalts von YouTube akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen des Anbieters.

YouTube vertrauen und Inhalt immer anzeigen

Sound und HD an :)

Als erstes Projekt ging es darum, einen typografischen Begriff au dem Fontshop-Glossary anhand eines Motion Poster zu erklären. 

Ich habe den Begriff Spine ausgewählt und wörtlich mit dem Röntgenbild einer Wirbelsäule visualisiert, an der entsprechenden Stelle des großen S.

Den Sound habe ich in Garage Band erstellt. Auch wenn ein Poster natürlich keinen Sound hat, unterstreicht es die Animation im Netz.

Für das Röntgenbild habe ich die Zeichnug einer Wirbelsäule in Photoshop umgefärbt und entsprechend in das S eingebaut. 

In After Effects wurde mithilfe einer Maskierung der Übergang und die Schrift-Animation erzeugt.

RAW-X Font Trailer + Motion Poster + Soundtrack

Durch das Anzeigen des Inhalts von YouTube akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen des Anbieters.

YouTube vertrauen und Inhalt immer anzeigen

Gerne mit Kopfhörern / Boxen anschauen. Sound und HD einschalten :)

Durch das Anzeigen des Inhalts von YouTube akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen des Anbieters.

YouTube vertrauen und Inhalt immer anzeigen

Durch das Anzeigen des Inhalts von YouTube akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen des Anbieters.

YouTube vertrauen und Inhalt immer anzeigen

Hintergründe der Schrift RAW-X

RAW-X ist eine Pixelfont, die ich in den zwei Wochen der Projektwoche im letzten Herbst entworfen habe. 

Für das Endprojekt wollte ich einen Font-Trailer und ein Motion Poster umsetzten, um für einen (hoffentlich baldigen) Release zu werben. Im Fokus beider Formate stehen die Zeichen der Schrift, sowie die visuellen Einflüsse und Hintergründe, auf denen die Schrift basiert. Die Schrift ist natürlich aufgrund der kurzen Entstehungszeit noch ausbaufähig.

Die Pixelfont setzt sich aus (bisher) zwei Schnitten zusammen. RAW-X funktioniert am besten als Display-Font, der Schnitt Rawpix funktioniert auch etwas kleiner und die Minuskeln können sogar in einem Fließtext verwendet werden.

Beide Schriften leiten ihre Formensprache aus der Architektur und Technoszene ab.

Der Brutalismus ist ein Stil der Architektur, der sich durch seine rohen, monolithischen, geometrischen Formen auszeichnet, sowie große Mengen massiven Sichtbeton und Stahl verarbeitet .

Der Architekturstil der Moderne verbreitete sich ab den 1950er Jahren auf allen Kontinenten bis in die 1980er Jahre.

In den letzen Jahren erlebt er eine Art Revival neben der Architektur in Bereichen des Grafik-, Web- und Produktdesigns.

Ein weitere Inspirationsquelle ist die Berliner Techno- und Clubszene, die sich u.A. durch die tiefen Bässe in dunklen, alten Industriehallen definiert.

Die Schriften sind somit auch eine Art Hommage an die vielen Clubs, die ich sehr vermisse und momentan um ihre Existenz kämpfen müssen.

Making of Soundtrack und Video

Den Sound zum Video habe ich parallel zum Videoschnitt produziert. Der Techno-Song beinhaltet indutrielle Elemente, sowie die Dynamik einer Trailer-Musik. Es war mein erster vollständig selbst komponierter Song in Garageband. Sonst habe ich Garageband verwendet, um im Rahmen meiner Band Cover-Spuren mit der Gitarre aufzunehmen. Eine Club-taugliche Vollversion des Tracks ist in Planung :)

Ein Projekt von

Fachgruppe

Kommunikationsdesign

Art des Projekts

Studienarbeit im Grundstudium

Betreuung

Prof. Klaus Dufke

Zugehöriger Workspace

MotionBasis10: Bewegte Typographie

Entstehungszeitraum

Wintersemester 2020 / 2021

Keywords

zusätzliches Material