Incom ist die Kommunikations-Plattform der Fachhochschule Potsdam

In seiner Funktionalität auf die Lehre in gestalterischen Studiengängen zugeschnitten... Schnittstelle für die moderne Lehre

Incom ist die Kommunikations-Plattform der Fachhochschule Potsdam mehr erfahren

Continuum (Bachelor thesis • ID)

Unifying Modern Design Applications into One Intended for a Multidisciplinary Creative Industry

(Bachelor Thesis 2020–21)

Abstract English

When it comes to professional digital tools for creating different kinds of media, such as film, illustrations, digital photography, 3d modeling and animations, or click-prototypes for future applications, they are usually made for digital creatives, who need to train themselves for several weeks, to months or even years to become sufficiently in the applications they need to be able to realize their ideas in.

These applications are specialized for specific needs in the industry. Adobe Illustrator, for example, was first published to be used for creating high resolution illustrations, Adobe Premiere catered to the need to make and edit videos for film, TV, and the web, and applications like Sketch came out for designers to create low and high-fidelity prototypes of digital interfaces. All these applications did different things for different mediums and use cases, and do not usually share the same interfaces, functionalities, and file formats.

With my bachelor thesis I would like to examine how to integrate and unify various workflows, for instance such as those from film editors or from UI designers. Furthermore, I would like to find out how to simplify file type management altogether, to not worry where they are saved and whether they are compatible with different systems.

  • Is it possible to find a common design language to combine different workflows into one, which might result in reducing cognitive load and helping to achieve flow state?
  • What is a potential solution that could solve the dilemma of file type compatibilities?

Abstract German

Wenn es um professionelle digitale Werkzeuge für die Erstellung verschiedener Arten von Medien geht, wie z. B. Film, Illustrationen, digitale Fotografie, 3D-Modellierung und -Animationen oder Klick-Prototypen für zukünftige Anwendungen, sind sie in der Regel für digitale Kreative gemacht, die sich mehrere Wochen bis Monate oder sogar Jahre lang in den Anwendungen trainieren müssen, um Ihre Ideen endlich umsetzen zu können.

Diese Anwendungen sind für bestimmte Bedürfnisse in der Branche spezialisiert. Adobe Illustrator zum Beispiel wurde zuerst veröffentlicht, um hochauflösende Illustrationen zu erstellen, Adobe Premiere diente der Erstellung und Bearbeitung von Videos für Film, Fernsehen und das Web, und Anwendungen wie Sketch wurde für Designer kreiert, um Low- und High-Fidelity-Prototypen von digitalen Interfaces zu erstellen. All diese Anwendungen taten unterschiedliche Dinge für verschiedene Medien und Anwendungsfälle und teilen in der Regel nicht die gleichen Interfaces, Funktionalitäten und Dateiformate.

Mit meiner Bachelorarbeit möchte ich untersuchen, wie man verschiedene Workflows, zum Beispiel von Filmeditoren oder UI-Designern, integrieren und vereinheitlichen kann. Außerdem möchte ich ermitteln, wie man die Verwaltung von Dateitypen insgesamt vereinfachen kann, um sich keine Gedanken darüber zu machen, wo sie gespeichert werden und ob sie mit verschiedenen Systemen kompatibel sind.

  • Ist es möglich, eine gemeinsame Designsprache zu finden, um verschiedene Arbeitsabläufe zu einem zusammenzufassen, welches zu einer Reduzierung der kognitiven Belastung führt und hilft, einen Flow-Zustand zu erreichen?
  • Was ist eine mögliche Lösung, welche das Dilemma der Dateitypkompatibilitäten beheben könnte?

Impressions

Bachelor Thesis (PDF)

Ein Projekt von

Fachgruppe

Interfacedesign

Art des Projekts

Bachelorarbeit

Betreuung

Prof. Boris Müller Prof. Constanze Langer

Entstehungszeitraum

Wintersemester 2020 / 2021

Keywords