Incom ist die Kommunikations-Plattform der Fachhochschule Potsdam

In seiner Funktionalität auf die Lehre in gestalterischen Studiengängen zugeschnitten... Schnittstelle für die moderne Lehre

Incom ist die Kommunikations-Plattform der Fachhochschule Potsdam mehr erfahren

German Design Graduates 2020 Award Ceremony

German Design Graduates 2020 Award Ceremony

Awardfilm für die diesjährige Preisverleihung der German Design Graduates 2020.

PROLOG: Die GDG 🐝

Die German Design Graduates sind eine Plattform die Designhaltungen von Absolventen*innen zeigt, diskutiert und unterstützt. Initiiert wurden sie von Ineke Hans (UDK Berlin), Hermann Weizenegger (FH Potsdam) & Mark Braun (HBKsaar). 

Auf der Plattform werden die vielfältigen Formen, die Gestaltung an deutschen Hochschulen annimmt, sichtbar. Botschafter*innen aus den Bereichen Kultur, Praxis, Presse und Präsentation vergeben Awards & Supports an herausragende Absolventen*innen. Dazu organisiert GDG jährlich eine Ausstellung, die einem breiten und professionellen Publikum die Haltung der heutigen Designer*innen zeigt.

Corona bedingt kann die nächste Ausstellung leider erst 2021 stattfinden. Die Preisträger*innen 2020 werden am 2. November in einer digitalen Preisverleihung bekannt gegeben.

Wie das Video dazu innerhalb von nur zwei Wochen entstanden ist, zeigen wir euch hier!

AKT I: Wer, wie, wo, was, wann? 🤔

Als wir den Auftrag erhielten, das Awardvideo für die GDGs zu produzieren, bekamen wir die Info, dass wir ein ausgearbeitete Storyboard vorgelegt bekämen, dem wir nur noch hätten folgen müssen. Easy!

Es stellte sich aber schnell heraus, dass wir für das gesamte Drehbuch verantwortlich sein sollten - eine krasse Herausforderung und umso mehr kreative Freiheit!

Es stand weder der Inhalt, noch der Ort, noch die Preisträger_innen. Da wir so schnell keine Location mehr buchen hätten können und nicht im Kunstgewerbemuseum drinnen drehen durften, kamen wir bei einem Treffen vor Ort auf die Idee, den fotogenen Außenbereich vor Kulturforum und Kunstgewerbemuseum mit Blick auf die Philharmonie und die Skyline des Potsdamer Platzes zu nutzen!

Locationscouting und erste Ideenskizzen...

… darunter auch Vickys Talent, im großen Stil und mit viel Grazie entlang des Treppengeländers zu rutschen. #smoothslides

Die Ideen sprudelten nur so aus uns heraus - der Ort hatte definitiv eine gute Wirkung auf uns! Ein erster Testrun (One-Take) erfolgte schnell und spontan.

AKT II: Ton läuft? Kamera läuft? Uuuund... Action! 🎥

In bewährter Aufstellung am Set: Vicky angelt brillante Töne, Kata sucht den Million-Dollar-Shot und Micha regiert das ganze Theater. Unterstützt wurden wir von Daniel Salaw an der zweiten Kamera.

INTERMEZZO: Zurück am Tatort... 👀

Einen Nachdreh gab es nicht, dafür aber weitere Tonaufnahmen bei unserem Moderator Lucas Verweij. Auch beim Kunstgewerbemuseum schauten wir noch einmal vorbei, um die Atmo zu angeln und gleich noch ein paar Gruppenfotos für die GDG Webseite zu schießen: 

https://germandesigngraduates.com/filmteam/

AKT III: Cutten, was das Zeug hält ✂🎞

Die Postproduktion war der zeitaufwendigste Part. Aus Interviews alle „Ähms“ auszuschneiden, 15 Minuten auf 2 zu komprimieren und dabei die Message stark und aussagekräftig zu belassen war eine Herausforderung! Auch die Farbkorrektur war eine tolle challenge. Der Vorher/Nacher-Effekt war unglaublich und hat uns echt Freude bereitet.

Und wen es interessiert, hier noch ein Überblick über das gesamte Material, was wir aufgenommen haben und was wir am Ende tatsächlich davon verwendet haben:

AKT IV: La grande finale! 🥳

Abgerundet wurde alles durch Animationen von Ricardo Meyer. Auch durfte eine musikalische Untermalung für das Grande Finale nicht fehlen…

EPILOG: 3 Designer, 2 Wochen, 1 Film 🙈🙉🙊

Nahezu ohne Pause nach Abschluss unseres ersten gemeinsamen Projektes (https://fhp.incom.org/project/13565) haben wir diese einmalige Chance ergriffen unsere Lust am Filmen zu dritt fortzuführen.
Dass wir dabei unglaublich gewachsen sind, ist eine Untertreibung:

Innerhalb von nur einer Woche nach unserem ersten Treffen stand unser drehfertiges Skript und Storyboard. Wir haben uns von den vielen Das-Geht-Nicht's nicht abhalten lassen, stattdessen oft die Initiative ergriffen und uns hartnäckig durch ausstehende Infos, verliehendes Equipment und Schlechtwetter-Prognosen gekämpft. Zum offiziellen Drehtag nur eine weitere Woche später stand alles was wir brauchten und trotz Regen, Kälte und leeren Bäuchen, waren die SD-Karten voll mit Film- und Tonmaterial.
Wir haben gelernt, wie wichtig die Teamkommunikation gerade am Drehtag ist (egal worum es geht), Pausen (!) und Essen.

Obwohl es auch in den zwei Wochen der Postproduktion so einige äußerst bucklige Momente gab, konnten wir uns immer auf uns verlassen.
Es flowt einfach und macht unglaublich Spaß!
Das und einiges mehr nehmen wir mit für mindestens unser nächstes Filmprojekt im nächsten Jahr.

Großer Dank geht raus an Jan Schütze und Klaus Dufke für die Empfehlung, sowie den Initiatoren der German Design Graduates und Katrin Krupka für das Vertrauen und die freie Hand!

Fachgruppe

Perspektiven und Social Skills

Art des Projekts

Freies Projekt

Betreuung

Jan Schütze Ineke Hans Prof. Hermann Weizenegger Mark Braun Katrin Krupka

Entstehungszeitraum

Wintersemester 2020 / 2021

Keywords