Incom ist die Kommunikations-Plattform der Fachhochschule Potsdam

In seiner Funktionalität auf die Lehre in gestalterischen Studiengängen zugeschnitten... Schnittstelle für die moderne Lehre

Incom ist die Kommunikations-Plattform der Fachhochschule Potsdam mehr erfahren

Creative Commons für schöpfende Gestalter*innen

Creative Commons für schöpfende Gestalter*innen

Möchtest du deine Werke für eine breite Masse zugänglich machen, hast keine Ahnung von Recht und möchtest trotzdem deine Rechte am Werk regulieren? Dann kann diese Broschüre dabei helfen!

In dem Kurs „Kreativität und Recht“ von Prof. Dr. Nico Heise haben wir uns dem Thema Creative Commons beschäftigt und dazu eine Broschüre entwickelt, die einem dabei helfen soll einen einfacheren Zugang und Orientierung zu den Lizenzen der Creative Commons zu erhalten.

KURS

Der Kurs erhielt zu jedem Termin eine fundierte inhaltliche Präsentation mit anschaulichen Beispielen des Professors zu dem Thema Recht und Kreativität. Trotz der Corona-Maßnahmen und dem damit verbunden Videosemester, sollte das die Beteiligung und die Neugierde des Kurses nicht mindern.

Neben den Präsentationen, erhielten wir die Möglichkeit uns eines der folgenden Themensegmente auszusuchen und dazu ein zusammenfassendes Produkt zu entwickeln, das das Thema am besten zusammenfasst:

• Übersicht Geistiges Eigentum

• Urheberrecht

• Urheberrecht & Social Media

• Markenanmeldung

• Designanmeldung

• Creative Commons

• Urheberrecht/Fotografie im öffentlichen Raum (insbes. Architektur)

• Datenschutzrecht

• Informationsfreiheitsgesetz

• Künstlersozialkasse

• Wege in die Selbständigkeit

• Behördengänge für Migrant*innen

Am Ende sollten alle Produkte auf einer Webseite gesammelt werden. 
https://fhp-recht.webflow.io/https://fhp-recht.webflow.io/

KONZEPT

Durch die Corona bedingte Distanz haben wir und  über die Webapp Miro organisiert. Dadurch ließen sich die Inhalte sehr gut sammeln, organisieren und skizzieren. Dabei haben wir uns die Aufgaben wie folgt geteilt. David Ramirez war für den inhaltlich konzeptionellen Teil und Heeji-Kim für die Illustrationen und das Layout verantwortlich. 
Überschneidungen wie dem Look and Feel wurden stets zusammen getroffen.

1. Informationen Sammeln

Zu aller erst galt es sich einen Überblick des ganzen Themas zu erschaffen. Hierbei sammelten wir alle Informationen zu den Creative Commons und ihre Lizenzmodell die wir bekommen konnten und hielten sie in gefiltertet Form fest. Auch bereits vorhandene Grafiken zu dem Thema waren sehr wichtig, um uns aufzuzeigen, welche Elemente bereits sehr gut funktionierten und welche sehr schwer verständlich waren.

2. Informationen clustern und weiterverarbeiten

Als nächstes wurden die wichtigsten Informationen in Sinnabschnitte geclustert. Dies soll dem Leser helfen die Informationen sektioniert zu verstehen. Wie alles das erklärt wird, sollte es eine Strategie geben, wie man es nachvollziehbar erklärt. Wir entschieden uns also für folgende Erklärstruktur: 

  1. Einleitung und Grund für Creative Commons
  2. Die Syntax der Creative Commons Lizenzen
  3. Anwendung bzw. wie wähle ich die richtige Lizenz aus?
  4. Tools und Werkzeuge zu dem Thema

Nachfolgend haben wir zu jedem Sinnabschnitte die Seiten grob konzipiert und die Inhalte sehr grob und stichpunktartig platziert.

Nun kommt der größte inhaltliche Schritt, bei dem die Seiten inhaltlich und erzählerisch skizziert werden. Hier behalfen wir uns den illustrativen Moods um uns die Seitenkonzepte zu visualisieren.

Im nächsten Schritt konnten die Seiten dann illustriert und gelayoutet werden.

3. Erzählerischer/erklärender Stil und visueller Stil

Wir unterschieden bei der Produkt zwischen dem „illustrativen Stil“ und dem „erzählerischen Stil“. Der illustrative Stil setzt die Formsprache, die Gestaltungsentscheidungen und die Farbe fest. Bei dem erzählerischen Stil ging es darum, wie die Charaktere dabei helfen sollten, die Informationen zu erklären.

Wir entschieden uns für eine simple Formsprache und eine knallige Farbwelt, um dem Leser eine gewisse Kindlichkeit zu suggerieren. Dadurch soll die Hemmschwelle zu den Informationen gesenkt werden, da es den Anschein macht, dass es selbst Kinder begreifen können. 

Außerdem sollte es ein Stil sein, welches sich in kurzer Zeit mit hoher Quantität einfach umzusetzen ließe.  Das war uns durch die Zweiteilung unserer Gruppenarbeit zwsichen Inhalt (David Ramirez) und Illustration/Layout (Heeji-Kim) besonders wichtig. Uns war von Anfang an klar, dass Heeji am Ende des Semestern viele Illustrationen in kürzester Zeit umsetzen muss.

ERGEBNIS

Fachgruppe

Theorie

Betreuung

Prof. Dr. Nico Heise

Entstehungszeitraum

Wintersemester 2020 / 2021

Keywords