Incom ist die Kommunikations-Plattform der Fachhochschule Potsdam

In seiner Funktionalität auf die Lehre in gestalterischen Studiengängen zugeschnitten... Schnittstelle für die moderne Lehre

Incom ist die Kommunikations-Plattform der Fachhochschule Potsdam mehr erfahren

Rewind the Smartwatch: New Wearables

In dem Projektwochenkurs „Rewind the Smartwatch / New Wearables“ unter der Leitung von Henrik Waffner, Prof. Reto Wettach und Carla Schewe sollten neue Konzepte für Wearables entwickelt werden.
Wearables device ist immer ein spannendes Thema.Es ist interdisziplinär-Produkt Design,Service Design,Interface Design,Programm u.s.w.Unser Unser Ziel ist es, Probleme zu identifizieren, bestehende Produkte zu verbessern oder neue Konzepte zu entwerfen.

Methoden

Das Projekt fangte von Vedio Research an.Wir suchten nach Situationen,in denen ein Wearable möglicherweise hilfreich sein könnte.Nach diskusssion machten wir „Job story“ und „Body storming“, um pain point zu suchen.

In diese Prozess ist web Miro.com sehr hilfreich.Alle Leute kann in einer gemeinsamen Arbeitsplattform arbeiten.

Konzept

Meine idee kommt von ein Vedio „Lego Arm“.Ein Junge mit einer amputierten rechten Hand baut eine Beinprothese aus Lego, um den Alltag zu erleichtern.Der Struktur des Arm ist nicht so kompliziert aber nützlich.Dann Ich denke daran,wie kann man durch Wearables Dinge die Behinderte helfen.

Als Student für Produktdesign interessiere ich mich immer für die physikalische Funktion des Produkts sowie mechanische Struktur,

,so dass ich am end nicht so gute „Software “ idee herausfinden.Entsprechend bekomme ich eine Inspiration:kann man den Konstruktion der Hand Uhr verbessern,damit die Behinderte sie leichter tragen können?

Skizzen

Ich arbeit in zwei Richtung:verbessern die Bänder,oder bauen eine Laden Basis,die leute Tragen helfen kann.Wegen der kurzen Zeit habe ich mich für Letzteres entschieden.

Modell Bauen

Nachdem ich die Struktur festgelegt habe, baue ich ein Modell und mache eine Animation, um besser zu zeigen, wie sie funktioniert.

Das Prototyp seht sehr gross und komplizert aus,aber theoretisch rational ist.Ausserdem wenn man diese Gerät nutzen will,muss ein push button band watch tragen.

Fazit

Zunächst einmal freue ich mich sehr, diesen Kurs zu besuchen. Ich wollte schon immer an einem interdisziplinären Kurs teilnehmen, weil ich ein starkes Interesse an Interface Design habe.Leider ist mein endgültiger Plan nach dem Versuch immer noch ein „reines Produkt“.

Trotzdem habe ich noch viel von den Lehrern und Kollegen gelernt, insbesondere die Idee des Interface-Designs.Es hat meinen Horizont definitiv erweitert.

Vielen Dank!

Ein Projekt von

Fachgruppe

Sonstiges

Art des Projekts

Keine Angabe

Entstehungszeitraum

Wintersemester 2019 / 2020

Noch keine Kommentare