Incom ist die Kommunikations-Plattform der Fachhochschule Potsdam

In seiner Funktionalität auf die Lehre in gestalterischen Studiengängen zugeschnitten... Schnittstelle für die moderne Lehre

Incom ist die Kommunikations-Plattform der Fachhochschule Potsdam mehr erfahren

SPÄTI – Kennzeichen eines Ladentypus

Spätis – jeder kennt sie, jeder liebt sie. Mit ihrem individuellen schrabbeligem Charme prägen sie die Kiezkultur und das Erscheinungsbild Berlins.

Sie existieren schon seit der DDR. Zu dieser Zeit waren die meisten Spätis kleinere Verkaufsstellen der Handelskette Konsum, die mit ihren abweichenden Öffnungszeiten vor allem Schichtarbeiter versorgten.

Das Konzept

Die Idee für mein Erkennungszeichen eines Spätis habe ich aus dem Konsum-Logo abgeleitet.

Mein Konzept soll so wenig wie möglich in die bereits bestehende Gestaltung eines Spätis eingreifen. Jeder Spätkauf ist individuell. Sie sind bunt, wild, grell und durcheinander, das zeichnet sie aus.

Mein Erkennungszeichen wird mit den einfachsten, erschwinglichen Mitteln integriert, ohne die typische Charakteristik zu zerstören.

Die gewählten Medien

Die Medien, für die ich mich entschieden habe, sind simpel und können von jedem Späti-Besitzer individuell ausgewählt werden. Wenn es keine Möglichkeit gibt, ein Leuchtschild außen anzubringen, kann auch ein einfacher Kundenstopper verwendet werden. Aluverbondschilder können nach Maß gefertig und mit dem Erkennungszeichen sowie dem gewünschten Inhalt bedruckt werden.

Das Zeichen ist in Schwarz und Weiß gehalten, um es in der bunten Farbpalette eines Spätis deutlicher erkennen zu können.

Anwendungsbeispiele

Ein Projekt von

Fachgruppe

Kommunikationsdesign

Art des Projekts

Studienarbeit im Hauptstudium

Betreuung

Prof. Matthias Beyrow

Zugehöriger Workspace

SPÆTI – Kennzeichen für einen Ladentypus

Entstehungszeitraum

Wintersemester 2018 / 2019