Incom ist die Kommunikations-Plattform der Fachhochschule Potsdam

In seiner Funktionalität auf die Lehre in gestalterischen Studiengängen zugeschnitten... Schnittstelle für die moderne Lehre

Incom ist die Kommunikations-Plattform der Fachhochschule Potsdam mehr erfahren

Motion Basis.07

Im Kurs MotionBasis.07 haben wir uns mit dem animieren von Buchstaben und ganzer Zeichensätze beschäftigt. Dazu wurden zu einem vorhandene Beispiele analysiert und später eigene Ideen umgesetzt.

Prozess

Meine Idee war es in die Animation ein Muster mit einzubinden welches ich mir selbst vor zwei Jahren ausgedacht habe. Zu aller erst hab ich mir ein Moodboard mit alten Zeichnungen zusammengestellt um die Struktur besser bei Adobe Illustrator umzusetzen. Nach der Umsetzung ging es darum das Muster eine Bewegung zu geben, durch den flüssigen Charakter hab ich deshalb bei After Effects versucht das Muster eine Art Wasser-ähnlicher Bewegung zu geben. An diesem Punkt hab ich gemerkt wie sehr ich das Programm unterschätzt habe, es wurde immer Zeitaufwendiger und Umfangreicher.

Umsetzung

In der Umsetzung habe ich auf der selben Flächen Größe einmal das Alphabet und einmal den Namen der Schriftart eingefügt (Gill Sans). Dabei ist mir aufgefallen das vor allem die größe der Buchstaben die Lesequalität sehr beeinflusst solange man das Muster unverändert lässt. Um eine besser Erkennung zu gewinnen hab ich das Muster so aussehen lassen als ob es runterfließen würde und an den Buchstaben haftet, wodurch es sich weiterhin bewegt.
Beim zweiten Beispiel ist nur der Buchstabe M ganzflächig zu sehen, diese Art gefällt mir am meisten da der Buchstabe klar erkennbar ist und man viel besser erkennt wie kleinteilig das Musters eigentlich ist.

Anwendungsbeispiel

Als mögliche Anwendung für die Schrift hab ich mir ein simples Spiel in After Effects erstellt bei dem zwei Spieler mit ihren Booten in der Vogelperspektive das Ziel erreichen müssen. Der Einsatz der Schrift ist gleich zu Beginn wenn der Titel „Boat Race“ erscheint. Da die Buchstaben mit dem blau gefärbten Muster gefüllt sind stellen sie schon einen Teil der Spielfläche dar. Kurz nach erscheinen des Titels füllt sich der restliche Spielbildschirm mit Wasser, die Schrift verschmilzt mit dem Hintergrund und das Spiel beginnt.

Fazit

Im großen und ganzen hat mit der Kurs gefallen, vor allem wie Prof. Klaus Dufke uns die Inhalte anhand von Beispielen vermittelt hat. Jedoch würde ich sagen das der Kurs zu denen gehören wird an denen ich gewissermaßen gescheitert bin. Ich habe leider zu spät angefangen mich intensiv mit After Effects zu beschäftigen wodurch meine Möglichkeiten eingeschränkt waren, dadurch wird meine Idee nicht wirklich der Aufgabenstellung gerecht. Zwar habe ich nach dem Kurs weiterhin versucht die Schrift zu optimieren aber jede weitere Änderung hat mir persönlich nicht zugesagt, ich hätte im Grunde was neues machen müssen. Trotzdem bin ich froh diese Erfahrung gemacht zu haben, weil ich jetzt weiß wie wichtig es ist sich mit der Software so früh es geht zu beschäftigen.

Ein Projekt von

Fachgruppe

Kommunikationsdesign

Art des Projekts

Studienarbeit im Grundstudium

Betreuung

Prof. Klaus Dufke

Zugehöriger Workspace

MotionBasis.07: Dynamic Type

Entstehungszeitraum

Wintersemester 2018 / 2019

Noch keine Kommentare