Incom ist die Kommunikations-Plattform der Fachhochschule Potsdam

In seiner Funktionalität auf die Lehre in gestalterischen Studiengängen zugeschnitten... Schnittstelle für die moderne Lehre

Incom ist die Kommunikations-Plattform der Fachhochschule Potsdam mehr erfahren

Dynamic Type – MotionStandard.07

Entwicklung eines Zeichensatzes als dynamische Typografie.

1. Das Projekt

Bereits zu Beginn des Kurses reifte in mir die Idee, einen selbst entwickelten Font zu animieren, so dass am Ende ein kompletter Zeichensatz dynamischer Typografie vorliegt. Ich musste jedoch schnell feststellen, das dieses Vorhaben weit mehr Zeit in Anspruch nimmt, als gedacht.

Ich nutzte einen von mir, im Weitergebildetenkurs Schriftgestaltung bei Lucas de Groot, entwickelte Schrift namens Marumi, die sich durch eine handgemachte und rundliche Anmutung auszeichnet, daher auch der Name Marumi, was im Japanischen so viel wie rundlich bedeutet.

2. Die Inspiration

Ich schaute mir zur Vorbereitung sehr viele Clips und Videos zum Thema Dynamc Type an und blieb bei einem Vimeo Video hängen, in welchem 236 verschiedene Animatoren in ihrem jeweils eigenen Stil ein komplettes Alphabet zum leben erweckten. Hier fand ich Anregungen für meine eigene Umsetzungsform, die wie Flüssigkeit die Buchstaben formen und schlussendlich bilden sollte.

3. Erste Entwürfe

Ich begann für jeden Buchstaben des Alphabetes einen ungefähren Animationsablauf zu entwerfen und fing direkt mit der ersten Frame by Frame Animation an. Meine Animationen sollten monochrom funktionieren, um sie später auch beliebig einfärben zu können.

4. Erste Animationen

Die Frame by Frame Animationen erstellte ich in Photoshop und animierte sie anschließend in After Effects. Da ich mich zuvor noch nicht an dieses Programm heran getraut hatte, viel mir das Arbeiten damit Anfangs recht schwer und ich kam nur langsam voran. Nach und nach besserte sich aber mein Workflow und ich hatte Buchstaben, auf denen ich die Animationen aufbauen konnte. So musste ich nicht jedes Zeichen komplett neu gestalten, sondern konnte bereits animierte Buchstaben als Grundlage nutzen.

5. Umsetzung als Motionclip

Da die Umsetzung als Frame by Frame Animation recht Zeitaufwändig ist, habe ich es nicht geschafft, alle Zeichen umzusetzen, ich wollte jedoch die bereits animierten in einem kleinen Clip vorstellen und arrangierte diese in knalligen Farben und mit Sound.

Fazit /Ausblick

Der Kurs hat mich vor allem im Umgang mit After Effects weitergebracht, zudem war die Möglichkeit an meiner entwickelten Schrift weiterzuarbeiten sehr schön. Es gab viele Ideenanstöße und Anregungen während des Kurses und auch immer jemanden, der einen Rat geben konnte, falls man doch einmal nicht weiterkam. Alles in allem herrschte eine gute Arbeitsatmosphäre und ich möchte in der Zukunft meinen animierten Schriftsatz vervollständigen und weiter ausbauen.

Ein Projekt von

Fachgruppe

Kommunikationsdesign

Art des Projekts

Studienarbeit im Hauptstudium

Betreuung

Prof. Klaus Dufke

Zugehöriger Workspace

MotionStandard.07

Entstehungszeitraum

Wintersemester 2018 / 2019

Noch keine Kommentare