Incom ist die Kommunikations-Plattform der Fachhochschule Potsdam

In seiner Funktionalität auf die Lehre in gestalterischen Studiengängen zugeschnitten... Schnittstelle für die moderne Lehre

Incom ist die Kommunikations-Plattform der Fachhochschule Potsdam mehr erfahren

Glowified: Beyond Processing into VJing

Im Projektwochenkurs »Beyond Processing into VJing« ging es darum programmierte Musikvisualisierungen zu entwerfen, die dynamisch auf Musik und Nutzereingaben reagieren. Das ganze wurde in Java mit Hilfe diverser Code-Bibliotheken (processing, minim, ...) umgesetzt.

Idee & Umsetzung

Ausgehend von vorangegangenen Experimenten mit Partikeln und der Darstellung einfacher physikalischer Prozesse habe ich ein System entwickelt, welches eine Vielzahl von Partikeln auf unterschiedliche Arten anordnen kann. Die einzelnen Teile reagieren dabei auf den Takt der Musik, welche über das Mikrofon an das Programm weitergeleitet wird. Mit Hilfe der Tastatur und / oder eines iPhone/iPod Touch kann direkt Einfluss auf das Geschehen genommen werden.

Die visuelle Darstellung der Partikel ist an bekannte Visualisierungen von [Robert Hodgin](http://www.flight404.com/blog/ „Robert Hodgin“) angelehnt. Das glühen der Partikel kommt durch einfaches Ineinanderblenden von Texturen zustande.

Letztlich habe ich verschiedene Einzelentwürfe am Ende zusammengefügt. Durch Beeinflussung der Geschwindigkeit, Größe, Position etc. habe ich dann versucht einen an die Musik angelehnten Rhythmus zu finden.

Danke an Denny Koch, Christopher Warnow und Marc Tiedemann für die Einführung in diverse Libraries und den mir vorher etwas unbekannten VJing-Bereich.

Musik: Bodi Bill - Naegel

Fachgruppe

Interfacedesign

Entstehungszeitraum

Wintersemester 2009 / 2010