Incom ist die Kommunikations-Plattform der Fachhochschule Potsdam

In seiner Funktionalität auf die Lehre in gestalterischen Studiengängen zugeschnitten... Schnittstelle für die moderne Lehre

Incom ist die Kommunikations-Plattform der Fachhochschule Potsdam mehr erfahren

Intensivkurs InDesign

Im'Intensivkurs InDesign' der Projektwoche des WS18/19, haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, ein komplettes Buch, bestehend aus mindestens zwei Kapiteln, zu schreiben, gestalten und zu layouten.

Da ich im letzten Semester mein Kolloquium abgeschlossen habe und als Kritik fehlende Kenntnisse und Erfahrung in Typografie und Layout entgegen nahm, habe ich dieses Kurs nutzen wollen, um etwas sicherer und professioneller in meiner Arbeit zu werden.

Grundlage

In den 5 Vorlesungen des Projektwochenkurses bekamen wir eine intensive Einführung in das Program Adobe InDesign. Der erste und wichtigste Schritt ist dabei jedoch das Color Management, welches schon in Adobe Photoshop beginnt.

Mit (zu Deutsch) 'Farbmanagement' soll erreicht werden, dass eine Vorlage, die mit einem beliebigen Eingabegerät erfasst wurde, an einem beliebigen Ausgabegerät möglichst ähnlich wiedergegeben wird.

Unser Arbeitsfarbraum

RGB: eciRGB v2 (Druckoptimiert)
CMYK: ISO coated v2 (Relevant für Papierwahl)
Grau: Dot Gain 15%
Vollton: Dot Gain 15%

Um sicher zu gehen, dass das richtige Farbmanagement eingestellt ist, lässt sich das Infopanel dazu wie folgt öffnen.

  • Bearbeiten
    • ↳ Farbeinstellung
Des weiteren sollte sichergestellt werden, dass der richtige Proof eingerichtet ist.

  • Ansicht
    • ↳ Proof einrichten
    • ↳ Farbraum wählen (ISO coated v2)

Entwurf

Mit den richtigen Grundeinstellungen ging es dann darum, eine Buchidee für das Projekt zu finden. Ich musste nicht lange überlegen und habe mich entschlossen, ein Din A4 Buch über meine Erfahrungen mit analogen Zeichenmaterialien zu verfassen.

Wichtig dabei war mir ein einheitliches Layout. Zuerst wollte ich mich am goldenen Schnitt orientieren, habe mich dann jedoch für eine anderen Satzspiegel entschlossen. Ich habe die Seite in 5 Spalten geteilt. Die inneren 4 Spalten jeder Seite beinhalten den Hauptteil des Textes. Die äußeren Spalten dienen für kleine Seiteninformationen. Damit lehnt das Layout an den goldenen Schnitt an, bleibt aber flexibel und dynamischer.

Umsetzung

Um schnell und übersichtlich zu Arbeiten habe ich sowohl Absatzformate, als auch Zeichenformate angelegt. Neben dem Layout musste ich viel Zeit in die Recherche stecken und auf diesen Informationen aufbauend Texte verfassen. Auch mit Fotografie musste ich mich auseinander setzen, um mich nicht anderer Medien bedienen zu müssen.

Mein Ziel ist es nun, das Buch über den Verlauf des nächsten Jahres zu vervollständigen.

Ein Projekt von

Fachgruppe

Projekt, Praxis, Perspektive

Art des Projekts

Studienarbeit im Hauptstudium

Betreuung

Christine Mangelsdorf

Zugehöriger Workspace

Intensivkurs InDesign (Projektwochen)

Entstehungszeitraum

Wintersemester 2018 / 2019