Incom ist die Kommunikations-Plattform der Fachhochschule Potsdam

In seiner Funktionalität auf die Lehre in gestalterischen Studiengängen zugeschnitten... Schnittstelle für die moderne Lehre

Incom ist die Kommunikations-Plattform der Fachhochschule Potsdam mehr erfahren

MotionBasis.06: Visual Storytelling

In diesem Kurs haben wir uns mit visuellem Storytelling, dem Umgang mit After Effetcs und der Geschichte des bewegten Bildes auseinander gesetzt. Hierzu fertigten wir verschiede Kurzfilme mit den Schwerpunkten Illustration, Echtbild und Typographie an.

Alle Filme fertigte ich mit Illustrator und After Effects an. Ich habe vor dem Kurs noch nie mit After Effects gearbeitet, während des Semesters konnte ich stetige Lernerfolge verzeichnen. Diese motivierten mich, stetig weiterzuarbeiten.

#1 - Trailz

Mein Schwerpunkt lag auf dem illustrativen Kurzfilm „Trailz“. Die Idee für diesen hatte ich seit längerem im Kopf und konnte diese nun umsetzen.

Das Ende des Filmes soll einen Hinweis darauf geben, dass ich mir für die Zukunft vorstellen kann ein Spiel zu entwickeln, welches auf dem dargestellten Prinzip basiert. Den Soundtrack hat ein guter Schulfreund von mir erstellt und mir zur Verfügung gestellt.

Konzeptzeichnungen

Objekterstellung in Illustrator

Bewegungspfade auf der Strecke und die Landschaft

Mithilfe von Pfaden, habe ich die Bmx-Räder in Bewegung gebracht. Der Ankerpunkt lag hierbei jeweils auf dem Hinterrad. Die Rotation musste für jeden Frame einzeln angepasst werden, was sich als äußerst zeitintensiv herausstellte.

Ein Problem welches mich noch immer beschäftigt ist, dass ich durch die Größe des Projekts nicht in der Lage war, die Geschwindigkeit bei Sprüngen realisitisch anzupassen. Dadurch, dass mein Laptop an seinen Grenzen stieß, musste ich zum Anschauen jedes mal ein Rendering anfertigen. Somit war die Arbeit mit dem Geschwindigkeitsgraphen nahezu unmöglich. Für die Zukunft habe ich mir vorgenommen, dieses Problem zu umgehen, beziehungsweise zu lösen.

Screenshots

Der erste Screenshot zeigt ansatzweise, wie ich die Kamerafahrt mithilfe einer virtuellen Kamera konstruiert habe und mithilfe des Parallax eine in die tiefe wirkende Landschaft erzeugt habe. Der zweite Screenshot zeigt den Projektaufbau der Bmx-Strecke und wie ich die Räder angesteuert habe.

#2 - two types of Text Animation

Durch verschiedene Tutorials im Internet habe ich mich dem Thema Text Animation angenähert und versucht das Erlernte spielerisch anzuwenden. Dem Beobachter soll vermittelt werden, dass Textdarstellung auf vielen verschiedenen Wegen stattfinden kann. Ich habe im Vorfeld lange überlegt, wie ich diese Aufgabe mit dem Storytelling verknüpfen kann und habe mich letztenendes dafür entschieden, die Darstellung so schlicht wie möglich zu gestalten. Dadurch liegt der Fokus eher auf der technischen Umsetzung in After Effects, als auf der Erzählkraft der Worte. Das Video ist ohne Ton, dieser ist für das Verständnis nicht notwendig.

#3 - Verden_Edit_1718 // Intro

Dieses Video ist das Intro zu einem Bmx-Video, dass ich erstellt habe. Ich habe einige Effekt in After Effects ausprobieren können und einen Einblick in das Arbeiten mit Adobe Premiere erhalten. Da der Song urheberrechtlich geschützt ist, ist das Video kennwortgeschützt.

Kennwort: 1718

Reflektion

Abschließend lässt sich sagen, dass mir dieser Kurs viel Freude bereitet hat. Der Grundstein für das Erstellen von Animationen ist nun gelegt und ich möchte mich auf diesem Weg weiterentwickeln. Ich habe mich im Kurs gut aufgehoben gefühlt und es hat ein stetiger Austausch von Wissen und erzielten Fortschritten stattgefunden.

Ein Projekt von

Fachgruppe

Kommunikationsdesign

Art des Projekts

Studienarbeit im Grundstudium

Betreuung

Prof. Klaus Dufke

Zugehöriger Workspace

MotionBasis.06: Visual Storytelling

Entstehungszeitraum

Sommersemester 2018

Noch keine Kommentare