Incom ist die Kommunikations-Plattform der Fachhochschule Potsdam mehr erfahren

Schwarzes Brett

Abbrechen

Ausschreibung für Projektraum

Auf dem „Neuen St. Jacobi“ Friedhof entsteht gerade unser neuer Gemeinschaftsgarten. Diese rund 3 Hektar Natur, wie man sie in der Stadt kaum findet, brauchen für eine langfristige Perspektive auch ein Dach. Daher lest folgend unseren Aufruf, sich an der Ausschreibung für einen Projektraum zu beteiligen.

Die Entstehung des Gartens wird vom Prinzessinnengarten (Nomadisch Grün gGmbH und PrinzessinnengartenBau UG) begleitet und erfolgt in Zusammenarbeit mit dem Evangelischen Friedhofsverband Berlin Stadtmitte und der STATTBAU GmbH im Rahmen eines BENE-Projektes (EFRE).

Für die Arbeit vor Ort soll unter anderem ein Projektraum entstehen, der flexibel für Workshops, Seminare oder Arbeitstreffen genutzt werden kann und Schutz vor Regen, Wind und Kälte bietet. Dafür möchten wir Euch einladen, funktionale und ansprechende Entwürfe zu entwickeln, die sich gut in die Umgebung des Friedhofes einfügen. Der Ausschreibungs-, Planungs- und Genehmigungsprozess soll ab August beginnen und bis Oktober abgeschlossen sein. Der Projektraum muss ohne massives Fundament auskommen und eine Größe von 30-60 m² haben.

Der Projektraum wird finanziert über eine Förderung der Postcode Lotto-Stiftung, aus der wir den gesamten Prozess von der Ausschreibung bis zur Fertigstellung stemmen. Nichtsdestoweniger werden wir alle eingereichten Entwürfe honorieren. Außerdem erhält die Gewinner*in ein Preisgeld. Um die Kosten überschaubar zu halten, können wir nur eine begrenzte Anzahl an Entwürfen entgegennehmen. Dafür werden wir 6 Akteure direkt einladen und möchten vier weitere Plätze frei vergeben.

Wenn ihr Interesse habt an der Ausschreibung teilzunehmen, schickt uns bis zum 14.07.2018 eine Bewerbung in der ihr Euch und Eure Arbeit kurz vorstellt und in ein paar Sätzen beschreibt, was Euch an der Ausschreibung interessiert und warum ihr einen Entwurf einreichen möchtet.

Wir werden bis zum 18.07.2018 eine Vorauswahl treffen und euch dann ggf. die Ausschreibung in voller Länge zukommen lassen.

Bewerbungen per E-Mail bitte an: jacobi@prinzessinnengarten.net und gartenbau@prinzessinnengarten.net

Ausschreibung des Stipendiums “Hannover Shots” für künstlerisch-dokumentarische Fotografie

Am 1. Juli 2018 startet erneut die Ausschreibung des Stipendiums „Hannover Shots“ für künstlerisch-dokumentarische Fotografie. Die HannoverStiftung vergibt es an Fotograf* innen, die der Landeshauptstadt Hannover mit einem interessierten und offenen Blick begegnen und hier ein zielgerichtetes fotografisches Projekt erarbeiten wollen. Das Stipendium ist mit 10.000 € dotiert und wird alle zwei Jahre vergeben. Bewerben können sich
professionelle Fotografinnen und Absolventinnen von Kunst- und
Fachhochschulen, Universitäten und Akademien einer fotografischen Sparte in Deutschland.

Die Stipendiatin/Der Stipendiat wird eingeladen, sich mehrere Wochen lang in Hannover aufzuhalten und mit einem spezifischen, selbst gewählten Thema künstlerisch-dokumentarisch auseinanderzusetzen. Eine Unterkunft wird kostenfrei zur Verfügung gestellt. Mit einer abschließenden Ausstellung präsentiert die Stipendiatin/der Stipendiat die Ergebnisse der
Öffentlichkeit.

Hannover gehört zu den größten Städten Deutschlands. In der
Landeshauptstadt leben über 500.000 Einwohner aus 180 Nationen. Hannovers lange und wechselvolle Geschichte hat sich prägend ins Stadtbild eingeschrieben. Der mittelalterliche Stadtkern, die durchaus umstrittene Architektur der 1960er- und 70er-Jahre, ihr Image als Industrie- und Messestadt, die großen Produktionsstätten und Industrieruinen, herausragende Landschaftsparks und historische Gärten – all dies liefert
vielfältige Anregungen und Reibungspunkte für künstlerisches Arbeiten und dokumentarisches Schaffen.

Fotografie spielt in Hannover schon lange eine wichtige Rolle. Hier haben Persönlichkeiten wie der Bauhaus-Künstler Otto Umbehr („Umbo“) und Heinrich Riebesehl gewirkt. Das Sprengel Museum ist ein bekannter Ort für hochrangige und stilbildende Fotoausstellungen, und das Festival LUMIX für jungen Fotojournalismus bringt den internationalen Nachwuchs und die Fachwelt nach Hannover. Mit „Hannover Shots“ möchte die HannoverStiftung Fotografen ein weiteres Forum in Hannover öffnen.

Bewerbungen sind vom 1. Juli bis zum 20. August 2018 ausschließlich online möglich unter: www.hannover-shots.de
Neben Biografie und Arbeitsproben ist ein weiterer wichtiger Bestandteil der Bewerbung ein Exposé mit einem konkreten Vorschlag für ein Thema fotografischer Auseinandersetzung in und über Hannover. Das Exposé soll bereits Ideen für die Umsetzung enthalten. Der Wohnsitz der Bewerber sollte sich in Deutschland befinden. Eine renommierte Jury wird unter den eingehenden Bewerbungen auswählen.

Weitere Informationen

Holiday Home of the Future Award

Das Ferienhaus der Zukunft: Architektur-Wettbewerb für nachhaltige Erholungsräume

Bei diesem Wettbewerb wird ein aussagekräftiges Konzept für ein nachhaltiges Ferienhaus gesucht. Dieses soll sich in seiner Besonderheit von traditionellen Ferienhäusern Dänemarks abheben. Beachte dabei Design, Baueigenschaften und Funktionalität der neuen, nachhaltigen Urlaubsunterkunft.

Eine Fachjury wird die Einsendungen bewerten und eine Top 3 erstellen. Dabei werden Preisgelder von 3.000 € (1. Platz), 2.000 € (2. Platz) und 1.000 € (3. Platz) vergeben.
Die Teilnahme ist ab sofort bis zum 1. November 2018 möglich.

Weitere Infos findet man auf der Webseite von sonneundstrand.de

Offene Bühne/ Poetry Slam am 26. Mai in Kremmen

Du schreibst eigene Texte, verwandelst Gedanken in Gedichte oder Prosa-Texte ?
Dann bietet sich Dir am 26. Mai um 16 Uhr in Kremmen die Chance Deine eigenen Worte einem Publikum zu präsentieren!
Bei unserem Festival „Dreierlei Begegnungen - Kommen. Gehen. Bleiben.“ kannst Du in angenehmer Atmosphäre Deine Texte vortragen. Egal, ob es sich um Songtexte, Gedichte, Balladen oder Geschichten handelt und Du schon geübter Slammerin bist oder nicht.

Wir freuen uns auf Deinen Beitrag!

Nähere Infos unter: https://www.facebook.com/dreierleibegegnungen/

iF DESIGN TALENT AWARD 2018_02

The iF DESIGN TALENT AWARD 2018_02 is at its start! And we invite design students and young designers who graduated no more than two years to answer the call! Don’t miss your chance to register and submit your visionary concepts FREE OF CHARGE.

Your concepts will be accepted until 30 July 2018 on the following topics:
1. What iF your design could save 360,000 lives?
2. What iF religion and spirituality were reinvented for our 21st century lifestyle?
3. SAMSUNG DESIGN PRIZE 2018 by iF – Smart Care: What iF you could make smart devices and appliances really helpful for daily self-care?
4. MINISO DESIGN PRIZE 2018 by iF – Back to Nature: What iF your design was as healthy as it was beautiful?
And even better, there is a total of EUR 20,000 available in prize money. Seize the opportunity to show your innovative ideas!

Submit here

Contact:
Penny Wu / Amber Tung
phone +886.2.27667007
Email
www.ifworlddesignguide.com

Startups für den Green Alley Award 2018 gesucht

Green Alley Award zeichnet Startup Pioniere der Circular Economy aus

Ihr kämpft mit eurer Gründungsidee für eine nachhaltige Welt ohne Abfall ? Wenn eure Geschäftsidee mit Hilfe digitaler Lösungen oder den analogen „Klassikern“ Abfallvermeidung und Recycling zur Entstehung eines Ressourcenkreislaufs beiträgt, dann bewerbt euch jetzt für den Green Alley Award, Europas ersten Startup Preis der Circular Economy. Bis zum 1. Juli 2018 können Bewerbungen online über www.green-alley-award.com/apply eingereicht werden. Die sechs besten Startups fahren zum großen Pitch Finale nach Berlin, wo sie in Mentoring Gesprächen auf hochrangige Experten treffen und ihre Idee live einem großen Netzwerk der Europäischen Circular Economy und Startup Szene vorstellen. Der Gewinner des Awards wird mit einem Preisgeld von 25.000 Euro belohnt.

ENDSPURT BEI WETTBEWERBEN „UNTERNEHMERIN“ UND „EXISTENZGRÜNDERIN“ DES LANDES BRANDENBURG 2018

Am 11. März (!) endet die Bewerbungsfrist für die Preise „Unternehmerin des Landes Brandenburg 2018“ und „Existenzgründerin des Landes Brandenburg 2018“. Noch bis zum 11. März 2018 können Bewerbungen eingereicht werden. Die Bewerbungsunterlagen sind im Internet unter www.ugt-brandenburg.de eingestellt.

Arbeitsministerin Diana Golze ruft Unternehmerinnen auf, jetzt noch eine Bewerbung einzureichen: „Wir haben im Land Brandenburg viele Frauen, die ihre unternehmerischen Ideen erfolgreich umsetzen. Damit kurbeln sie nicht nur die Wirtschaft an, sondern schaffen gleichzeitig viele neue Ausbildungs- und Arbeitsplätze. Mit den beiden Wettbewerben wollen wir noch mehr Frauen ermutigen, den Schritt in die Selbständigkeit zu wagen. Nach wie vor sind auch Frauen in Führungspositionen in der Minderheit. Das müssen wir ändern. Und die Preisträgerinnen der vergangenen Jahre zeigen eindrucksvoll, wie erfolgreich und innovativ Frauen Unternehmen führen können.“

Das Arbeitsministerium verleiht bereits zum achten Mal den Preis „Unternehmerin des Landes Brandenburg“. Er ist mit drei Preisgeldern in Höhe von 3.000, 1.500 und 1.000 Euro dotiert. Bewerben können sich Unternehmerinnen, die mindestens 25 Prozent der Geschäftsanteile halten und die Geschäftsführungsfunktion innehaben, Kleinstunternehmerinnen, Freiberuflerinnen und Solo-Unternehmerinnen sowie Existenzgründerinnen, die ihren Geschäftssitz im Land Brandenburg haben. Vorschläge für Preisträgerinnen können auch von allen Bürgerinnen und Bürgern eingereicht werden.

Der Preis „Existenzgründerin des Landes Brandenburg“, der mit 1.500 Euro do- tiert ist, wird erst zum zweiten Mal vergeben. Die Existenzgründung darf nicht vor dem 1. Januar 2016 erfolgt sein.

Die Preise werden im Rahmen des 11. Unternehmerinnen- und Gründerinnentages (UGT) am 17. Mai 2018 in der Schinkelhalle in Potsdam verliehen. Schirmherr ist Ministerpräsident Dietmar Woidke. Der UGT wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und des Landes Brandenburg finanziert.

[www.ugt-brandenburg.de](www.ugt-brandenburg.de „http://www.ugt-brandenburg.de“)

„Unternehmerin des Landes Brandenburg“ 2018

Das Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie verleiht im Jahr 2018 im Rahmen des 11. Unternehmerinnen- und Gründerinnentages zum achten Mal den Preis zur Unternehmerin des Landes Brandenburg. Zudem wird die Existenzgründerin des Landes Brandenburg 2018 ausgezeichnet. Die Ausschreibung endet am 11. März 2018.

Zur Teilnahme am Wettbewerb aufgerufen sind:

Unternehmerinnen, die mindestens 25 Prozent der Geschäftsanteile halten und die Geschäftsführungsfunktion innehaben
Kleinstunternehmerinnen
Freiberuflerinnen und Solo-Unternehmerinnen
Gründerinnen, die Ihren Geschäftssitz im Land Brandenburg haben.
Für den Preis „Existenzgründerin des Landes Brandenburg“ gilt zusätzlich:

Die Existenzgründung darf nicht vor dem 1. Januar 2016 erfolgt sein.
Hinweis: Für den Preis der Unternehmerin des Landes Brandenburg ist der Zeitpunkt der Unternehmensgründung unerheblich!

Was geschieht mit Ihrer Bewerbung?
Ihre Bewerbung wird vom Organisationsbüro auf Vollständigkeit überprüft. Falls etwas fehlen sollte, werden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Organisationsbüros zu Ihnen Kontakt aufnehmen, damit Sie gegebenenfalls Unterlagen nachreichen können. Einige Tage nach dem offiziellen Bewerbungsschluss (11. März 2018) erhalten alle Bewerberinnen eine offizielle Eingangsbestätigung und eine Einladung zum Unternehmerinnen- und Gründerinnentag per E-Mail. Aus Gründen des Teilnahmemanagements ist eine elektronische Anmeldung für die Festveranstaltung erforderlich! Über die Vergabe der Preise entscheidet die Jury.

Die Preise
Die ausgelobten Preisgelder im Wettbewerb zur Unternehmerin des Landes Brandenburg betragen 3.000, 1.500 und 1.000 Euro. Der Preis für die Existenzgründerin des Landes Brandenburg ist mit einem Preisgeld von 1.500 Euro dotiert.

Weitere Infos und Bewerbungsbogen: [www.ugt-brandenburg.de](http://www.ugt-brandenburg.de „www.ugt-brandenburg.de“)